Abo
  • Services:

Hellaphone

Inferno OS für Android-Smartphones

Das Netzwerkbetriebssystem Inferno OS läuft nun auch auf der Linux-Basisschicht von Android-Geräten. Die Entwickler nennen ihre Inferno-Portierung Hellaphone.

Artikel veröffentlicht am ,
Inferno OS auf dem Nexus S
Inferno OS auf dem Nexus S (Bild: John Floren)

Angestellte der Sandia National Labs haben das Netzwerkbetriebssystem Inferno auf Android-Geräten zum Laufen gebracht. Bisher läuft ihr Inferno-OS-Fork Hellaphone auf einem Smartphone vom Typ Nexus S und dem E-Book-Reader Nook Color.

 
Video: Hellaphone - John Floren zeigt Inferno auf einem Nexus S

Stellenmarkt
  1. Yves Rocher, Stuttgart Vaihingen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Entwickler John Floren zufolge könnte Hellaphone auch im Android-Emulator laufen, was aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr ausprobiert worden sei. Hellaphone setzt auf die Linux-Schicht, auf der sonst Android OS aufsetzt, und lädt stattdessen Inferno. Wurde Hellaphone installiert, ist beim Booten kurz ein weißer Bildschirm zu sehen. Wenn währenddessen der Touchscreen angetippt wird, dann wird statt Hellaphone wieder Android geladen.

Da die Java-Umgebung von Android nicht geladen wird, soll es nur etwa 10 Sekunden dauern, bis Inferno vollständig geladen ist. Dabei kann mit dem Nexus S dann auch telefoniert, SMS empfangen und gesendet sowie das Datennetzwerk verwendet werden. Der Webbrowser ist aber noch nicht ganz einsatzfähig.

Der Fenstermanager von Inferno wurde dabei auf Smartphone-Bildschirme angepasst. Fenster werden automatisch auf die volle Bildschirmgröße skaliert, das Menü nach oben verschoben und die Menüpunkte zum leichteren Antippen vergrößert. Multitouch wird bisher nicht unterstützt, der Touchscreen wird wie ein großer Mausknopf genutzt und die physischen Tasten am Gerät für allgemeine Funktionen - so dient etwa der Home-Button zum Minimieren des aktuellen Fensters.

  • Hellaphone - Inferno-OS-Fork für Android-Geräte nach dem Booten (Bild: John Floren)
  • Hellaphone - Menü des Inferno-OS-Fork (Bild: John Floren)
  • Hellaphone - SMS-Empfang mit dem Inferno-OS-Fork (Bild: John Floren)
  • Hellaphone - SMS-Schreiben mit dem Inferno-OS-Fork (Bild: John Floren)
  • Hellaphone - Telefonieren mit dem Inferno-OS-Fork (Bild: John Floren)
  • Hellaphone - Inferno-OS-Fork für Android-Geräte (Bild: John Floren)
Hellaphone - Inferno-OS-Fork für Android-Geräte nach dem Booten (Bild: John Floren)

Inferno-Anwendungen werden mit Limbo programmiert und sind darauf ausgelegt, auf verschiedenen Plattformen zu laufen - nun also auch auf Smartphones und Tablets. Die Entwickler empfehlen, vor der Installation von Inferno das Cyanogenmod auf dem Nexus S oder Nook zu installieren. Das erleichtere das Ausprobieren. Anleitung und Quellcode zum Inferno-OS-Fork Hellaphone werden bei Bitbucket gehostet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.119€
  2. für 4,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-58%) 12,49€

Bill S. Preston 19. Sep 2011

Hab hier noch son Siemens irgendwas rumliegen. Das hält ne ganze Woche! Und das Display...

kendon 19. Sep 2011

entwicklung einstellen! schleift die mistgabeln! besorgt fackeln!

Himmerlarschund... 19. Sep 2011

Ohje, wenn schlechter Humor und Ironieresistenz aufeinander treffen... :-D


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /