Mysql

Geschwindigkeitszuwachs nur für zahlende Kunden

Oracle will einige neue Funktionen nur in der kostenpflichtigen Version der Datenbank Mysql anbieten. Damit wird der Abstand zwischen der kostenpflichtigen Variante und der Community-Version immer größer.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle hat die Enterprise Edition der Datenbank beschleunigt, die Open-Source-Version dagegen nicht.
Oracle hat die Enterprise Edition der Datenbank beschleunigt, die Open-Source-Version dagegen nicht. (Bild: Oracle)

Oracle hat die kostenpflichtige Enterprise Edition seiner Mysql-Datenbank mit Funktionen ausgestattet, die es nicht in der Community-Version geben soll. Die Funktion Thread-Pool soll beispielsweise die Geschwindigkeit um das Zwanzigfache erhöhen. Damit wird der Unterschied zur Open-Source-Version immer größer.

  • Benchmarks zeigen den Geschwindigkeitsunterschied zwischen kostenpflichtiger und freier Version der Mysql-Datenbank.
Benchmarks zeigen den Geschwindigkeitsunterschied zwischen kostenpflichtiger und freier Version der Mysql-Datenbank.
Stellenmarkt
  1. (Senior) Cloud Developer (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Project Lead (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote
Detailsuche

Mit der Funktion Thread-Pool will Oracle die Geschwindigkeit der Datenbank Mysql vor allem bei der Verwaltung von Datenbankverbindungen erhöht haben. Oracle beschreibt die Funktion als hochskalierbares Thread-Handling. Damit soll das Verwalten von Clientverbindungen und Abfragen optimiert werden. Oracle hat Benchmarks veröffentlicht, die belegen sollen, dass die Lese- und Schreibvorgänge mit zunehmenden Datenbankverbindungen gegenüber der Community Edition deutlich effizienter sind.

Zudem erhält die Enterprise Edition Plugins für die Authentifizierung unter Unix per LDAP sowie Kerberos und für Windows-Tokens, mit der sich persistente Verbindungen aufrechterhalten lassen.

Laut Oracle sollen die neuen Funktionen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur in der kostenpflichtigen Enterprise Edition vorhanden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


slashwalker 19. Sep 2011

Naja, das es Alternativen gibt ist ja schön und gut, aber wie sieht es mit der...

geeky 18. Sep 2011

Die Möglichkeit DEFAULT-Werte für Spalten mit TEXT-Datentyp zu setzen fand ich bei...

volkskamera 18. Sep 2011

Nachdem sich MySQL als Quasi-Standard bei Webauftritten etabliert hat, wird sich da...

volkskamera 18. Sep 2011

Oracle hat sich längst spezialisiert. Es gibt genügend Lösungen, die zwingend auf eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Decentralized Finance: Die Bafin würde gern Defi regulieren
    Decentralized Finance
    Die Bafin würde gern Defi regulieren

    Und das am liebsten EU-weit. 97 Prozent der gestohlenen Kryptowährungen stammen aus Defi-Transaktionen.

  3. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€, Kingston Fury DDR5-4800 32GB 195€) • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar [Werbung]
    •  /