Abo
  • Services:
Anzeige
Models bei der ersten Produktpräsentation
Models bei der ersten Produktpräsentation (Bild: Yoshikazu Tsuno/AFP/Getty Images)

Galapagos

Sharp stellt Tabletverkauf weitgehend ein

Models bei der ersten Produktpräsentation
Models bei der ersten Produktpräsentation (Bild: Yoshikazu Tsuno/AFP/Getty Images)

Sharp wollte das Galapagos im ersten Jahr eine Million Mal verkaufen. Die Nachfrage für das Tablet ist jedoch sehr viel schwächer gewesen und Sharp folgte HPs Beispiel mit seinem Touchpad.

Sharp stellt den Verkauf seines Galapagos-Tablets weitgehend ein. Das gab das Unternehmen am 15. September 2011 bekannt. Die Tablets wurden seit Dezember 2010 verkauft.

Anzeige

Ab dem 30. September kann das Android-Gerät im 5,5- und 10,8-Zoll-Format nicht mehr bestellt werden. Das 7-Zoll-Modell soll jedoch weiterhin bei dem kleinen japanischen Telekommunikationsunternehmen eAccess vermarktet werden. Eine Sprecherin sagte, dieses Gerät habe sich "recht gut" verkauft. Auch ein Angebot im Ausland sei weiterhin möglich. Doch der Produktionsstopp für zwei der Galapagos-Tablets wird sich auch auf das 7-Zoll-Modell auswirken.

Verkaufszahlen für das Galapagos gibt der Elektronikkonzern nicht bekannt. Topmanager bei Sharp wollten das Galapagos-Tablet eine Million Mal verkaufen. Analysten gehen davon aus, dass tatsächlich nur einige hunderttausend Geräte verkauft wurden. Wegen enttäuschender Absatzzahlen hatte Hewlett-Packard im August 2011 bereits sein Touchpad vom Markt genommen und die WebOS-Gerätesparte aufgegeben. Das 32-GByte-Touchpad wurde für 130 Euro ausverkauft.

Nach Angaben der Marktforscher von IDC für das zweite Quartal 2011 deckte Apple mit seinem iPad 68,3 Prozent des weltweiten Tablet-Marktes ab.

Sharp hatte in Japan auch zwei Galapagos-Smartphones bei dem Mobilfunkbetreiber Softbank in den Verkauf gebracht. Die beiden von Sharp entwickelten Mobiltelefone zeigen 3D-Inhalte ohne spezielle Brille. Das Galapagos 003SH besitzt ein 3,8 Zoll großes Display sowie eine 9,6-Megapixel-Kamera. Der integrierte Snapdragon-Prozessor von Qualcomm arbeitet mit einer Taktrate von 1 GHz.


eye home zur Startseite
The Howler 19. Sep 2011

Irgendwo muss man anfangen! :)

Seasdfgas 17. Sep 2011

frag mich, wie viele in den kommenden wochen noch aufgeben

Sebbi 16. Sep 2011

Der Verbraucher ist einer dummes Schaf. Nicht immer hat sich in der Geschichte das beste...

feierabend 16. Sep 2011

Ich würde zwar nicht behaupten, dass die detschen Manager nicht genug Knete bekommen...

msdong71 16. Sep 2011

ah genau, das gibts noch. allerdings mus sman sagen das alle firmen die eine apple etage...


TechBanger.de / 16. Sep 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DewertOkin GmbH, Hamburg
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ + 3,99€ Versand
  2. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Eigene Krypto?

    nicoledos | 20:25

  2. Re: Besiegelung und Zukunft

    tux. | 20:24

  3. Gegen Panik würde Aufklärung zumindest in den...

    1ras | 20:22

  4. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    Sharra | 20:19

  5. Re: Ein Schelm wer böses dabei denkt ...

    Bouncy | 20:17


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel