Abo
  • Services:

Musikpiraten

"Kinder wollen singen" als Instrumentaldownload

54.800 gemeinfreie Liederbücher haben die Musikpiraten gedruckt und verteilt. Als Ergänzung zu dem Projekt gibt es nun eine Instrumentalversion der Lieder auf CD oder als MP3.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Liederbuch gibt es bald auch als gepresste CD.
Das Liederbuch gibt es bald auch als gepresste CD. (Bild: Musikpiraten/Keine Rechte vorbehalten)

Die Kinderliederbücher der Aktion "Kinder wollen singen" sind als Instrumentalversion eingespielt worden. Martin Schubert hat die Lieder im Berliner Studio Ton-in-Ton-Audioproduktion vertont und stellt sie nun über die Musikpiraten kostenlos zur Verfügung. So können Kinder auch mitsingen, wenn sie beispielsweise keine Noten lesen können oder kein Instrument spielen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Den Musikpiraten gelang es Anfang April 2011, genug Geld über Spenden zu sammeln, um 54.800 gemeinfreie Kinderliederbücher zu drucken. Diese gingen an verschiedene Kindereinrichtungen. Sie entstanden in Reaktion auf eine von der Gema durchgeführten Aktion, die es zum Ziel hatte, die Erlaubnis zum Kopieren von Liederbüchern zu verkaufen.

Wer die Instrumentalfassung der vorher gedruckten Kinderlieder haben will, hat zwei Möglichkeiten: Entweder lädt sich der Interessent das Paket mit MP3s und dem Liederbuch von der Webseite herunter oder er bestellt die CD. Allerdings können nur Einrichtungen wie Kindergärten oder Kinderkrippen diese CD bestellen und bekommen sie kostenlos zugeschickt. Bestellungen werden bis Ende Oktober entgegengenommen.

Die Lieder sind mit einer Creative-Commons-Lizenz versehen (cc-by-nc-sa) und dürfen kostenlos weitergegeben werden, sofern der Urheber genannt und sie nicht kommerziell genutzt werden. Wer will, kann mit den Liedern etwa Aufnahmen mit Kindern durchführen und diese ohne Kosten weiterverteilen, zum Beispiel an die Eltern.

Martin Schubert hat rund 50 Stücke in seiner Freizeit innerhalb von drei Monaten eingespielt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,49€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 31,49€

Endwickler 20. Sep 2011

Eine Kommision und eine gleichwertige Kommisionin dazu, die sich beide ergänzen und deren...

PG 17. Sep 2011

Nein, die Aufnahmen der gemeinfreien Lieder werden unter CC-BY-NC-Lizenz verteilt. Das...

idk 16. Sep 2011

Fetzt :) Die Idee der Verteilung des Liedgutes finde ich SEHR gut. So kommen Kinder bei...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /