Abo
  • Services:

Xbox Live

Plattformübergreifende Multiplayerspiele für Xbox und PC

Xbox Live für Windows 8 passt sich in das neue Metro-UI ein und bringt alle Funktionen mit, die auf Xbox Live heute verfügbar sind. Multiplayerspiele werden plattformübergreifend spielbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Live wird zum plattformübergreifenden Ökosystem.
Xbox Live wird zum plattformübergreifenden Ökosystem. (Bild: Jens Ihlenfeld/Golem.de)

Microsoft bringt Xbox Live mit Windows 8 auf den PC und ermöglicht damit auch plattformübergreifende Multiplayerspiele. So sollen Spieler an der Xbox, einem Windows Phone 7 und einem PC mit Windows 8 gegeneinander spielen können, vorausgesetzt, ein Titel wird auch für alle diese Plattformen angeboten.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. init SE, Karlsruhe

Auch Spielstände können plattformübergreifend verwendet werden. Mit Roaming Save State werden Spielstände in der Cloud abgelegt und stehen auf allen Geräten zur Verfügung, an denen der Nutzer mit der gleichen Live-ID angemeldet ist. So können Spiele auf der Xbox begonnen und auf dem PC fortgesetzt werden.

Letztendlich sollen alle Funktionen von Xbox Live auch unter Windows zur Verfügung stehen, einschließlich Avataren, Freundeslisten und Achievements, die auch in PC-Spielen erreicht werden können. Auch Filme und Musik will Microsoft über Xbox Live auf dem PC anbieten, dazu aber erst später Details verraten.

  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
  • Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)
Präsentation von Xbox Live für Windows 8 (Bild: Jens Ihlenfeld)

Die Live-ID dient als zentrale Authentifizierung, so dass keine erneute Anmeldung notwendig ist, wenn ein Nutzer sich bereits per Live-ID an seinem PC angemeldet hat. Entwickler benötigen nur eine Zeile Code für die Nutzerauthentifizierung, alles Weitere übernehmen Microsofts Bibliotheken.

Das Xbox Live Dashboard unter Windows 8 ist auf Tablets optimiert und auch Spiele können auf Touchbedienung angepasst werden. Gezeigt wurde dies an Pinball FX2, das auf einem Tablet mit Touchsteuerung lief. Dabei können Xbox-Live-Spiele für Windows sowohl in C++ als auch C# und Javascript entwickelt werden. Zudem stehen die in Windows 8 vorhandenen Kontrakte zur Verfügung, um Funktionen wie Suche und Share im Metro-Stil zu unterstützen.

RESTful API

Microsoft bietet zwei Schnittstellen für Xbox Live, ein REST-API und eine Runtime. Die zu Xbox Live gehörenden Dienste stehen über ein REST-API zur Verfügung, darunter Leaderboards, Freundeslisten, Matchmaking und der Nachrichtenaustausch, Progress für Achievements, sämtliche Funktionen um das Nutzerprofil und Aggregation, ein schneller und skalierbarer Key-Value-Store. Diese sollen in einfachen, plattformübergreifenden Spielen zum Einsatz kommen. Multiplayerspiele sind auf diesem Weg nur über ein synchrones API möglich und es wird immer eine Internetverbindung benötigt.

Runtime und Kopierschutz

Neben diesen Diensten hat Microsoft eine Runtime für Xbox Live unter Windows implementiert. Damit lassen sich dann auch komplexe Spiele umsetzen, die auch offline laufen. Zudem hat Microsoft eine Art Cloud-basierten Kopierschutz in die Runtime integriert: Dabei wird das eigentliche Kopieren zwar nicht verhindert, aber die zu Xbox Live gehörenden Cloud-Dienste stehen bei kopierten Spielen nicht zur Verfügung. So will Microsoft das Kopieren unattraktiv machen.

Auch steht über die Runtime ein synchrones API für Multiplayerspiele zur Verfügung, es können bis zu 99 Achievements eingerichtet werden und es gibt Präsenzinformationen und Benachrichtigungen. Das hat zwei Vorteile: Entwickler müssen solche Funktionen nicht selbst umsetzen, zum anderen müssen die Spiele nicht im Hintergrund laufen, was die Akkulaufzeit verlängern soll. Dieses Konzept zieht sich komplett durch Windows 8.

Alle sind eingeladen

Xbox Live bleibt zwar weiterhin ein geschlossenes System, Microsoft will es aber allen Entwicklern ermöglichen, Spiele dafür zu entwickeln und einzureichen. Das Entwicklerprogramm steht daher einschließlich Support kostenlos zur Verfügung. Damit ein Spiel aber über Xbox Live verteilt werden kann, muss es zunächst eine Prüfung durchlaufen. So will Microsoft eine Mindestqualität der Spiele sicherstellen.

Wann Xbox Live für Windows 8 starten wird, verriet Microsoft nicht. Details zu Xbox Live will Microsoft in etwa einer Woche unter go.microsoft.com/fwlink?LinkId=228422 zur Verfügung stellen.

Nachtrag vom 16. September 2011, 1:13 Uhr

Der Artikel wurde um ein Video erweitert, das das Xbox-Live-Spiel Pinball FX 2 unter Windows 8 zeigt. Während der Keynote schummelt der Präsentator mit einem Cheat, so dass er einen Erfolg freischaltet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  2. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...
  3. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  4. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)

elitezocker 16. Sep 2011

Die Superaccounts sind in der Tat ein Problem das uns in den nächsten jahren um die Ohren...

Keridalspidialose 16. Sep 2011

Hahaha! Alle Ergebnisse führen ausschließlich zu golem.de. Das bedeutet sonst hat noch...

derKlaus 16. Sep 2011

die Xbox Controller Unterstützung ist zwingend für das Games for Windows Logo. Es wäre...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /