Abo
  • Services:

Mute

Elektrofahrzeug für zwei wiegt nur 500 kg

IAA

Mit dem Elektrofahrzeug Mute will die Technische Universität München (TUM) auf der IAA 2011 zeigen, wie das Auto der Zukunft aussehen könnte. Die wichtigste Eigenschaft des Mute ist sein geringes Gewicht. Obwohl das Auto zwei Personen Platz bietet, wiegt es inklusive Akku nur 500 kg.

Artikel veröffentlicht am ,
Mute
Mute (Bild: Technische Universität München)

Der Mute ("leise") ist ein Konzeptfahrzeug, das rein elektrisch betrieben wird. Aufgrund seiner Zulassung für die EG-Fahrzeugklasse L7E sind die Elektromotoren auf 15 kW abgeregelt. Dennoch erreicht das Fahrzeug mit seinem Lithium-Ionen-Akku eine Endgeschwindigkeit von 120 km/h sowie eine Reichweite von 100 km. Das Fahrzeug ist 3,55 Meter lang und 1,55 Meter breit. Für die Beschleunigung von 0 auf 60 km/h benötigt es 6,8 Sekunden. Als Notreserve ist zudem eine Zink-Luft-Batterie eingebaut.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Trotz des geringen Gewichts wurde die Sicherheit beim Mute nicht eingeschränkt. Neben einem elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) sind Crash-Elemente aus kohlefaserverstärktem Kunststoff in den Fahrzeugrahmen aus Aluminium eingebaut. Die Karosserie besteht aus kohlefaserverstärktem Kunststoff. Der Kofferraum mit einem Volumen von 500 Litern ist für Wochenendeinkäufe ausreichend groß dimensioniert. Um den Akku zu schonen, wird die Heizung mit Ethanol betrieben.

Das integrierte "Torque Vectoring"-Differenzial an den Hinterrädern kann als Elektromotor sowie als Generator betrieben werden, um in Kurven Energie zurückzugewinnen und den Akku ein Stück weit wieder aufzuladen.

  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Der Akku des Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Motor des Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute-Fahrwerk (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute-Getriebe (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Ethanolheizung (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Range Extender des Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Mute (Bild: Technische Universität München)
  • Zentrales Display des Mute (Bild: Technische Universität München)
Mute (Bild: Technische Universität München)

Der Mute ist ein Konzeptfahrzeug und wird so nicht in den Handel kommen. Deshalb wurde auch kein Preis angegeben. Die Forscher verstehen es als Prototyp für ein massentaugliches Elektrofahrzeug, das in seinen Gesamtkosten sogar so günstig sein könnte wie ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

AdrianSterninger 20. Sep 2011

Mal eine Frage, ich habe http://www.leichtkraftfahrzeuge.net/modelle/twike-active/hier...

ed_auf_crack 17. Sep 2011

Es soll ja Leute geben, die finden diese unfassbar hässlichen iPhones schick. Das Blut...

ed_auf_crack 17. Sep 2011

-------------------------------------------------------------------------------- Wieso...

Fincut 17. Sep 2011

Irgendwie erinnert mich das an den Loremo ....

DerKleineHorst 17. Sep 2011

Visionen hatten die schon von langer Zeit ...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /