Abo
  • Services:

SSD-Zukunftsaussichten

Wie Chris Saleski von Intel erklärt, müssen Spieleentwickler für eine bessere Ausnutzung von SSD-Vorzügen eine Erkennung auf Hardwareebene vornehmen, neue Texturen erstellen und teilweise neue Videocodecs implementieren, um der größeren Datenmenge Herr zu werden. "Das lässt sich größtenteils jedoch in ein paar Stunden erledigen", sagte Saleski. Zudem sei es schon bei der Entwicklung von Vorteil, SSDs einzusetzen, da die Zeit zur Neukompilierung kürzer wird und sich so Wartezeiten reduzieren würden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

In Spielen sind auch mit aktuellen SSDs noch Ladezeiten zu erdulden, das könnte sich jedoch mit einer neuen SSD-Generation noch deutlich reduzieren. Beispielsweise mit Intels auf dem IDF 2011 vorgestellten SSD-710er-Serie. Saleski: "Dann könnten Ladebildschirme der Vergangenheit angehören und nur noch ein künstlerisches Statement sein."

Zudem könnten den Spieler "riesige Spielwelten mit dramatisch unterschiedlichen Ansichten erwarten, weil sich die Leveldesigner keine Sorgen mehr um eine maximale Größe des Levels machen müssen." Auch komplett neue Spiele könnten Saleski zufolge möglich sein - was aber noch nach Zukunftsmusik klingt.

Status quo

Im Moment ist davon noch nichts zu sehen. Und so klagte auch ein Zuhörer des Vortrags, dass nicht alle Spiele von einer SSD-Beschleunigung profitieren würden und sprach dabei insbesondere "World of Warcraft" an. Kelly Dickinson von Perfect World bestätigte das: "Da kommt es wirklich auf die Spiel-Engine an. Die von 'World of Warcraft' hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und unterstützt trotz aller Neuerungen noch keine SSD-Technologie. Da bleiben Pop-ups nicht aus, wenn Geometriedetails nachgeladen und Texturen per Mip-Mapping dargestellt werden."

Auf die Frage nach dem SSD-Einsatz in Spielkonsolen antwortete Dickinson eher skeptisch: "Ich glaube nicht, dass das in den nächsten zwei Generationen passieren wird." Das bedeutet, dass vorerst nur PC-Spieler von SSDs profitieren. SSDs können die PC-Plattform für Entwickler zwar interessanter machen, ob sie aber gerade bei für mehrere Plattformen entwickelten Spielen dann auch noch ein Interesse haben, neben einer besseren Grafik für PCs mit modernen Grafikkarten zusätzlich für SSDs zu optimieren, bleibt im Moment noch zu bezweifeln. [von Roland Austinat von PC Games Hardware und Christian Klaß von Golem.de]

 Kurze Ladezeiten: Mit SSDs zu besseren Spielen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Alternate bestellen

darkidark 21. Sep 2013

Meine Kumpels sind bei Battlefield 3 mit ihren SSDs immer schneller im Spiel als ich...

Yeeeeeeeeha 16. Sep 2011

Kommt darauf an. Der große Unterschied ist, dass SSD zig Flash-Chips gleichzeitig...

Yeeeeeeeeha 16. Sep 2011

Hmmm nein, Spiele sind in der Tat oft einfach schlecht programmiert. Z.B. das Laden eines...

Accolade 16. Sep 2011

Ist immernoch zu hoch. Wenn ihr mehr verkaufen wollt muss der Preis runter - ganz einfach :)

zZz 16. Sep 2011

man kann sich natürlich so ausdrücken, aber gute ausdrucksweise ist das nicht. aber wem...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /