Abo
  • Services:

VMware

Workstation 8 für vernetzte Umgebungen

VMware hat seine aktuelle Workstation 8 auf die Arbeit im Netzwerk getrimmt. Die virtuelle Maschine unterstützt Remote-Verbindungen und kann per Mausklick mit anderen Nutzern geteilt werden. Auch die Benutzeroberfläche wurde verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
VMware Workstation 8 erhält Serverfunktionen.
VMware Workstation 8 erhält Serverfunktionen. (Bild: VMware)

VMware hat die Workstation 8 freigegeben. Die aktuelle Version der virtuellen Maschine wurde auf die Zusammenarbeit im Netzwerk optimiert. Zahlreiche Funktionen zum Verteilen im Netzwerk können über die umgestaltete Benutzeroberfläche verwendet werden. Zudem wurde die Audiounterstützung aufgerüstet und USB 3.0 implementiert.

  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
VMware Workstation 8
Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München oder Nürnberg

Anwender können unter VMware Workstation 8 einzelne virtuelle Maschinen für andere Nutzer freigeben (Share). Dabei übernimmt die Workstation 8 Funktionen, die zuvor in VMware Server erhältlich waren. Workstation 8 bietet dazu die gleichen Optionen für Zugangsberechtigungen wie die nicht mehr erhältliche Servervariante. Für den Zugriff auf Freigaben muss die Benutzeroberfläche der Workstation nicht laufen. Außerdem lassen sich Remote-Verbindungen einrichten, über die Workstation 8 Zugriff auf virtuelle Maschinen auf vSphere- und vCenter-Servern erhält. Per Drag-and-Drop können lokal erstellte virtuelle Maschinen an vSphere- oder ESX(i)-Server im Netzwerk übertragen werden.

Neue Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche wurde umgestaltet und aufgeräumt, einerseits, um die neuen Funktionen unterzubringen, andererseits, um wichtige Funktionen zugänglicher zu machen. Einzelne virtuelle Maschinen werden in Vorschaubildern in Echtzeit angezeigt. Zudem soll eine neue Bibliothek das Verwalten von virtuellen Maschinen erleichtern.

In VMware Workstation 8 können 64 GByte Arbeitsspeicher und bis zu acht virtuelle CPU-Kerne genutzt werden. Zudem wurde die virtuelle SMP-Unterstützung nochmals verbessert. Virtuelle Festplatten können bis zu 2 TByte groß werden. Auch die 3D-Unterstützung wurde optimiert. Die virtuellen Maschinen geben Klang über HD-Audio mit 7.1 Surround Sound aus und können Geräte über USB 3.0 verwalten.

VMware Workstation 8 in Windows- und Linux-Varianten ist für 155 Euro erhältlich. Ein Upgrade von Workstation 6.x oder 7.x soll 80 Euro kosten. Die beiden Vorgängerversionen bleiben laut VMware noch für 80 Euro erhältlich. Wer Workstation 7.x zwischen dem 1. August und dem 30. September 2011 erworben hat, erhält ein kostenloses Update auf die aktuelle Version. Eine kostenlose 30-Tage-Version ist ebenfalls erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /