• IT-Karriere:
  • Services:

VMware

Workstation 8 für vernetzte Umgebungen

VMware hat seine aktuelle Workstation 8 auf die Arbeit im Netzwerk getrimmt. Die virtuelle Maschine unterstützt Remote-Verbindungen und kann per Mausklick mit anderen Nutzern geteilt werden. Auch die Benutzeroberfläche wurde verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
VMware Workstation 8 erhält Serverfunktionen.
VMware Workstation 8 erhält Serverfunktionen. (Bild: VMware)

VMware hat die Workstation 8 freigegeben. Die aktuelle Version der virtuellen Maschine wurde auf die Zusammenarbeit im Netzwerk optimiert. Zahlreiche Funktionen zum Verteilen im Netzwerk können über die umgestaltete Benutzeroberfläche verwendet werden. Zudem wurde die Audiounterstützung aufgerüstet und USB 3.0 implementiert.

  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
VMware Workstation 8
Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster

Anwender können unter VMware Workstation 8 einzelne virtuelle Maschinen für andere Nutzer freigeben (Share). Dabei übernimmt die Workstation 8 Funktionen, die zuvor in VMware Server erhältlich waren. Workstation 8 bietet dazu die gleichen Optionen für Zugangsberechtigungen wie die nicht mehr erhältliche Servervariante. Für den Zugriff auf Freigaben muss die Benutzeroberfläche der Workstation nicht laufen. Außerdem lassen sich Remote-Verbindungen einrichten, über die Workstation 8 Zugriff auf virtuelle Maschinen auf vSphere- und vCenter-Servern erhält. Per Drag-and-Drop können lokal erstellte virtuelle Maschinen an vSphere- oder ESX(i)-Server im Netzwerk übertragen werden.

Neue Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche wurde umgestaltet und aufgeräumt, einerseits, um die neuen Funktionen unterzubringen, andererseits, um wichtige Funktionen zugänglicher zu machen. Einzelne virtuelle Maschinen werden in Vorschaubildern in Echtzeit angezeigt. Zudem soll eine neue Bibliothek das Verwalten von virtuellen Maschinen erleichtern.

In VMware Workstation 8 können 64 GByte Arbeitsspeicher und bis zu acht virtuelle CPU-Kerne genutzt werden. Zudem wurde die virtuelle SMP-Unterstützung nochmals verbessert. Virtuelle Festplatten können bis zu 2 TByte groß werden. Auch die 3D-Unterstützung wurde optimiert. Die virtuellen Maschinen geben Klang über HD-Audio mit 7.1 Surround Sound aus und können Geräte über USB 3.0 verwalten.

VMware Workstation 8 in Windows- und Linux-Varianten ist für 155 Euro erhältlich. Ein Upgrade von Workstation 6.x oder 7.x soll 80 Euro kosten. Die beiden Vorgängerversionen bleiben laut VMware noch für 80 Euro erhältlich. Wer Workstation 7.x zwischen dem 1. August und dem 30. September 2011 erworben hat, erhält ein kostenloses Update auf die aktuelle Version. Eine kostenlose 30-Tage-Version ist ebenfalls erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 29,99€
  4. 19,99

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /