VMware

Workstation 8 für vernetzte Umgebungen

VMware hat seine aktuelle Workstation 8 auf die Arbeit im Netzwerk getrimmt. Die virtuelle Maschine unterstützt Remote-Verbindungen und kann per Mausklick mit anderen Nutzern geteilt werden. Auch die Benutzeroberfläche wurde verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
VMware Workstation 8 erhält Serverfunktionen.
VMware Workstation 8 erhält Serverfunktionen. (Bild: VMware)

VMware hat die Workstation 8 freigegeben. Die aktuelle Version der virtuellen Maschine wurde auf die Zusammenarbeit im Netzwerk optimiert. Zahlreiche Funktionen zum Verteilen im Netzwerk können über die umgestaltete Benutzeroberfläche verwendet werden. Zudem wurde die Audiounterstützung aufgerüstet und USB 3.0 implementiert.

  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
  • VMware Workstation 8
VMware Workstation 8
Stellenmarkt
  1. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Versandlogistik
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
  2. Softwareentwickler (w/m/d)
    INVENOX GmbH, Garching-Hochbrück bei München
Detailsuche

Anwender können unter VMware Workstation 8 einzelne virtuelle Maschinen für andere Nutzer freigeben (Share). Dabei übernimmt die Workstation 8 Funktionen, die zuvor in VMware Server erhältlich waren. Workstation 8 bietet dazu die gleichen Optionen für Zugangsberechtigungen wie die nicht mehr erhältliche Servervariante. Für den Zugriff auf Freigaben muss die Benutzeroberfläche der Workstation nicht laufen. Außerdem lassen sich Remote-Verbindungen einrichten, über die Workstation 8 Zugriff auf virtuelle Maschinen auf vSphere- und vCenter-Servern erhält. Per Drag-and-Drop können lokal erstellte virtuelle Maschinen an vSphere- oder ESX(i)-Server im Netzwerk übertragen werden.

Neue Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche wurde umgestaltet und aufgeräumt, einerseits, um die neuen Funktionen unterzubringen, andererseits, um wichtige Funktionen zugänglicher zu machen. Einzelne virtuelle Maschinen werden in Vorschaubildern in Echtzeit angezeigt. Zudem soll eine neue Bibliothek das Verwalten von virtuellen Maschinen erleichtern.

In VMware Workstation 8 können 64 GByte Arbeitsspeicher und bis zu acht virtuelle CPU-Kerne genutzt werden. Zudem wurde die virtuelle SMP-Unterstützung nochmals verbessert. Virtuelle Festplatten können bis zu 2 TByte groß werden. Auch die 3D-Unterstützung wurde optimiert. Die virtuellen Maschinen geben Klang über HD-Audio mit 7.1 Surround Sound aus und können Geräte über USB 3.0 verwalten.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

VMware Workstation 8 in Windows- und Linux-Varianten ist für 155 Euro erhältlich. Ein Upgrade von Workstation 6.x oder 7.x soll 80 Euro kosten. Die beiden Vorgängerversionen bleiben laut VMware noch für 80 Euro erhältlich. Wer Workstation 7.x zwischen dem 1. August und dem 30. September 2011 erworben hat, erhält ein kostenloses Update auf die aktuelle Version. Eine kostenlose 30-Tage-Version ist ebenfalls erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /