• IT-Karriere:
  • Services:

Reflecta

Diascanner mit Magazin für die Seriendigitalisierung

Reflecta bringt mit dem Digitdia 6000 einen Magazinscanner für gerahmte Dias auf den Markt, der eine Auflösung von 5.000 dpi bei 48 Bit Farbtiefe erreicht. Damit können Dias ohne Aufsicht stapelweise digitalisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitdia 6000
Digitdia 6000 (Bild: Reflecta)

Der neue Reflecta Digitdia 6000 kann bis zu 100 Dias unbeaufsichtigt einlesen. Der Scanner unterstützt die Magazintypen CS, Universal, LKM und Paximat. Eine analoge Vorschau ist über eine Milchglasscheibe mit Hintergrundbeleuchtung an der Geräteseite möglich.

  • Reflecta Digitdia 6000 (Bild: Reflecta)
Reflecta Digitdia 6000 (Bild: Reflecta)
Stellenmarkt
  1. Acsys Lasertechnik GmbH, Mittweida
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Ein Scan mit 1.800 dpi dauert ungefähr 50 Sekunden. Für einen Farbscan mit 5.000 dpi vergehen 4 Minuten. Eine Scanvorschau soll in 15 Sekunden fertig sein. Den Dichteumfang gibt der Hersteller mit 3,8 Dmax an. Staub und Kratzer werden mittels Infrarot erkannt und aus den Bildern herausgerechnet.

Der Scanner wird mit USB 2.0 am Rechner angeschlossen. Er wiegt 2,9 kg und ist 300 x 290 x 125 mm groß. Der Reflecta Digitdia 6000 soll sofort für rund 1.400 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe Festplatten und SSDs günstiger, Apple generalüberholt reduziert)
  2. 166,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus ROG Strix B450-F Gaming-Mainboard für 98,95€)
  4. 69,99€ (Bestpreis!)

Raven 16. Sep 2011

Ist denn inzwischen brauchbare Software dabei? Meine Kenntnisse sind noch auf dem Stand...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
    •  /