• IT-Karriere:
  • Services:

Rimac

Elektrischer Supersportwagen mit 1.088 PS

IAA

Der Rimac Concept One passt nicht zu den Elektroautos, die die etablierten Hersteller auf der IAA präsentieren. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 in 2,8 Sekunden soll der Concept One die Supersportwagen von Ferrari und Porsche schlagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Concept One
Concept One (Bild: Rimac Automobili)

Der Concept One aus Kroatien mit einem Leergewicht von 1.650 kg und 1.088 PS soll innerhalb von 2,8 Sekunden die Marke von 100 km/h überschreiten und eine Spitzengeschwindigkeit von 305 km/h erreichen.

Stellenmarkt
  1. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Für die enorme Beschleunigung sorgen ein Akku mit 92 kWh und ein neu entwickelter Antriebsstrang mit flüssigkeitsgekühlten Permanent-Magnet-Elektromotoren. Die Reichweite gibt Hersteller Rimac Automobili mit bis zu 600 km an.

  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
  • Concept One (Bild: Rimac Automobili)
Concept One (Bild: Rimac Automobili)

Der Akku basiert auf der Lithium-Eisen-Phosphat-Technik. Rimac Automobili verriet nicht, wie lange es dauert, ihn wieder aufzuladen. Je nach Bauart ist eine schnelle Ladung auf 90 Prozent der Gesamtkapazität innerhalb weniger Minuten bis wenigen Stunden möglich.

Der Antriebsstrang ist in vier Untersysteme unterteilt, die jeweils ein Rad antreiben und voneinander unabhängig mit jeweils einem Untersetzergetriebe arbeiten. Jeder Motor erzielt maximal 250 kW und arbeitet nach Herstellerangaben mit einem Effizienzgrad von 93 Prozent. Mit maximal 12.000 Umdrehungen pro Minute drehen die Motoren sehr hoch, deren Gehäuse besteht aus gefrästem Aluminium und Kohlenstofffasern.

Mate-Rimac, Chef von Rimac Automobili, glaubt, dass dem Elektromotor wegen seiner brachialen Leistung künftig vor allem in Sportwagen die Zukunft gehört.

Der Innenraum wurde vom ehemaligen Pininfarina-Mitarbeiter Goran Popovic konzipiert. Zur Ausstattung gehören neben Unterhaltungselektronik auch Head-up- Displays. Das Auto, dessen Karosserie aus Kohlenstofffasern gefertigt wird, wird von einem 20-köpfigen Team in der Nähe von Zagreb entwickelt.

Der Concept One ist auf 88 Fahrzeuge limitiert. Die Auslieferung soll 2013 beginnen. Zum Preis machte das Unternehmen bislang keine Angaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 6,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  4. 9,49€

sky-anytime 22. Jun 2012

Wasserstoff wurde erfolgreich getestet bei Daimler(Weltumfahrung), in den USA gibt es...

aasgard77 22. Sep 2011

Eine "Tankfüllung" mit 920kWh würde bei einem Preis von 0,25¤/kWh 230¤ kosten. Respekt...

Bibabuzzelmann 21. Sep 2011

Der ist vermutlich kein Öko-Flitzer, aber seine Daten find ich sehr pervers lol http...

volkskamera 19. Sep 2011

Eine der wesentlichen Eigenschaften eines Konzeptes ist es, dass es oft ein solches...

TheVirus 19. Sep 2011

und? weiter? steht da was davon, dass die nach defektem Motor blockieren? wohl eher...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /