Abo
  • Services:

Eco

Dienste wie Google Wallet bringen neue Kriminalitätswelle

Wenn Smartphones zu Geldbörsen werden, fürchtet der Eco einen Anstieg der IT-Kriminalität. Der Sparkassen- und Giroverband, der an Bezahlsystemen mit NFC-Chips am Smartphone arbeitet, hält dies für unbegründet.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy S2 LTE mit NFC-Chip
Galaxy S2 LTE mit NFC-Chip (Bild: Samsung)

Der Provider-Verband Eco sieht Gefahren für die Nutzer durch mobiles Bezahlen per Smartphone. "In dem Moment, in dem Smartphones in größerem Stil als digitale Geldbörsen zum Einsatz gelangen, wird es zu einer neuen Kriminalitätswelle kommen", sagte Eco-Chef Michael Rotert. Er forderte alle Marktteilnehmer von mobilen Bezahlsystemen zu einer intensiven Zusammenarbeit beim Thema Sicherheit auf - von den Geräteherstellern, über die Internet Service Provider und Mobilfunkgesellschaften bis hin zu den beteiligten Banken und Kreditkartenunternehmen.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Der Eco bereitet gegenwärtig die Tagung Internet Security Days vor.

Schätzungen zufolge erledigt rund ein Drittel der europäischen Smartphonenutzer regelmäßig sein Onlinebanking auf dem mobilen Gerät. "Mit der rasanten Verbreitung einer neuen Generation mobiler Endgeräte werden neuartige Kriminalitätsformen nicht lange auf sich warten lassen", betonte Rotert.

Das von Google im Dezember 2010 vorgestellte Android-Smartphone Nexus S unterstützt NFC. Google präsentierte Ende Mai 2011 sein mobiles Bezahlsystem Google Wallet Handynutzern in New York und San Francisco.

Die deutschen Sparkassen setzen auf die Einführung von Near-Field-Communication (NFC) und werden künftig alle 45 Millionen EC-Karten zusätzlich mit mobiler Technik ausstatten, den Großteil in den nächsten zwei Jahren. Michaela Roth, Sprecherin des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, sagte Golem.de: "Es gibt erste Entwicklungen, um den NFC-Chip und das Handy zu verbinden." Für das Samsung Galaxy S2, das mit solchen Karten sprechen kann, gebe es die erste Anwendung, S-Kontaktlos-Reader, mit dem das Smartphone die Karte ausliest. Zudem soll das Galaxy S2 zum mobilen Terminal für Händler werden. Roth: "Da gibt es bereits Prototypen." Eine Zusammenarbeit mit Google Wallet sei nicht geplant.

Wenn per NFC und PIN bezahlt werde, kämen dabei genau die gleichen Sicherheitsstandards, die gleiche Verschlüsslung und die gleiche Datensparsamkeit wie beim Electronic-Cash-Verfahren mit der EC-Karte am Terminal zum Einsatz, sagte Roth. Nur das letzte Stück der Datenübertragung laufe über eine gesicherte Funkverbindung. "So wird das auch sein, wenn der NFC-Chip ins Handy wandert und ich das Gerät zum Bezahlen auflege. Insofern kann ich mir nicht vorstellen, dass sich die Sicherheitsbedenken des Eco auf unsere Bezahlverfahren beziehen", erklärte Roth.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

wosnjev 16. Sep 2011

"Wenn per NFC und PIN bezahlt werde, kämen dabei genau die gleichen Sicherheitsstandards...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /