Phonestory

Apple entfernt iPhone-kritische App

Bei iTunes ist die technikkritische App Phonestory entfernt worden. Dafür gibt es sie jetzt für Android-Geräte. Mit Phonestory verdeutlicht Molleindustria, welche ethischen Probleme die Handyproduktion hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur noch für Android-Nutzer: Phonestory
Nur noch für Android-Nutzer: Phonestory (Bild: Molleindustria)

Apple hat die iPhone-Anwendung Phonestory aus dem iTunes-Store entfernt. Warum die App entfernt wurde, ist derzeit aber unklar. Die App thematisiert spielerisch die schwierigen Bedingungen der Menschen, die an der Herstellung von Handys beteiligt sind; angefangen bei den Methoden, mit denen Coltan gewonnen wird, über die Selbstmorde bei Foxconn bis hin zur Wiederverwertung. Nach ein paar Stunden wurde US-Berichten zufolge die App entfernt. Golem.de konnte sich die Anwendung nicht mehr anschauen. Apple hat mit der Entfernung den Entwicklern der App nun die Aufmerksamkeit geschaffen, die sie haben wollten.

Stellenmarkt
  1. Customer Support/IT-Support Online Dienste Plattformen (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  2. Netzwerk Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin, München
Detailsuche

Auch wenn sich Molleindustria aus naheliegenden Gründen das iPhone als Ziel ausgesucht hat - schließlich gibt es hier eine große Nutzerbasis und damit viel Aufmerksamkeit -, handelt es sich um ein allgemeines Problem bei der Herstellung von elektronischem Equipment.

Das Fairphone als Alternative?

Auf dem vergangenen Chaos Communication Camp wurden die Schwierigkeiten bei der Erstellung eines fairen Smartphones thematisiert. Es gibt sogar ein Projekt mit dem Namen Fairphone, das sich zum Ziel gesetzt hat, die gesamte Wertstoff- und Produktionskette auf ethisch vertretbarer Grundlage aufzubauen. Das ist allerdings besonders schwer umzusetzen, da die Kette lang ist. Während die faire Produktion von Nahrungsmitteln durchaus funktioniert, ist dies bei elektronischen Geräten aufgrund der Komplexität sehr viel schwieriger. Wer sich der Problematik nicht bewusst war, der könnte spätestens jetzt wachgerüttelt werden, kann aber nichts dagegen tun - außer auf Elektronik zu verzichten.

Wer Interesse an dem Thema hat, sollte sich den Vortrag 4502 auf dem CCC-FTP-Server herunterladen und mit einer gewissen kritischen Distanz anschauen. Der Vortragende neigt zu Übertreibungen.

Molleindustria produziert mehrere technikkritische Spiele

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Informationen über das Spiel gibt es auf der Webseite phonestory.org. Kotaku hat zudem ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie das Spiel funktioniert.

Der Entwickler hat mittlerweile reagiert und verkauft das Spiel für 73 Cent für Android-Geräte. Molleindustria hat auf seiner Webseite mehrere Spiele, die sich ebenfalls kritisch mit Technik auseinandersetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 16. Okt 2011

Kunden können nicht auf etwas Rücksicht nehmen, das sie nicht erkennen oder erkennen...

Meike_Henseler 15. Okt 2011

Solche Anbindungen gab es lange vor dem iPhone auch schon. Das Q-Bowl von Samsung z.B...

nero negro 18. Sep 2011

Mathematiker ist sogar noch viel shlimmer als Fußvolk. Die Leute können ja Rechnen, die...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2011

Zunächst der Mac Mini um mal in OS X rein zu schnuppern, dann der iPod wegen der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /