Abo
  • Services:
Anzeige
Nur noch für Android-Nutzer: Phonestory
Nur noch für Android-Nutzer: Phonestory (Bild: Molleindustria)

Phonestory

Apple entfernt iPhone-kritische App

Nur noch für Android-Nutzer: Phonestory
Nur noch für Android-Nutzer: Phonestory (Bild: Molleindustria)

Bei iTunes ist die technikkritische App Phonestory entfernt worden. Dafür gibt es sie jetzt für Android-Geräte. Mit Phonestory verdeutlicht Molleindustria, welche ethischen Probleme die Handyproduktion hat.

Apple hat die iPhone-Anwendung Phonestory aus dem iTunes-Store entfernt. Warum die App entfernt wurde, ist derzeit aber unklar. Die App thematisiert spielerisch die schwierigen Bedingungen der Menschen, die an der Herstellung von Handys beteiligt sind; angefangen bei den Methoden, mit denen Coltan gewonnen wird, über die Selbstmorde bei Foxconn bis hin zur Wiederverwertung. Nach ein paar Stunden wurde US-Berichten zufolge die App entfernt. Golem.de konnte sich die Anwendung nicht mehr anschauen. Apple hat mit der Entfernung den Entwicklern der App nun die Aufmerksamkeit geschaffen, die sie haben wollten.

Anzeige

Auch wenn sich Molleindustria aus naheliegenden Gründen das iPhone als Ziel ausgesucht hat - schließlich gibt es hier eine große Nutzerbasis und damit viel Aufmerksamkeit -, handelt es sich um ein allgemeines Problem bei der Herstellung von elektronischem Equipment.

Das Fairphone als Alternative?

Auf dem vergangenen Chaos Communication Camp wurden die Schwierigkeiten bei der Erstellung eines fairen Smartphones thematisiert. Es gibt sogar ein Projekt mit dem Namen Fairphone, das sich zum Ziel gesetzt hat, die gesamte Wertstoff- und Produktionskette auf ethisch vertretbarer Grundlage aufzubauen. Das ist allerdings besonders schwer umzusetzen, da die Kette lang ist. Während die faire Produktion von Nahrungsmitteln durchaus funktioniert, ist dies bei elektronischen Geräten aufgrund der Komplexität sehr viel schwieriger. Wer sich der Problematik nicht bewusst war, der könnte spätestens jetzt wachgerüttelt werden, kann aber nichts dagegen tun - außer auf Elektronik zu verzichten.

Wer Interesse an dem Thema hat, sollte sich den Vortrag 4502 auf dem CCC-FTP-Server herunterladen und mit einer gewissen kritischen Distanz anschauen. Der Vortragende neigt zu Übertreibungen.

Molleindustria produziert mehrere technikkritische Spiele

Informationen über das Spiel gibt es auf der Webseite phonestory.org. Kotaku hat zudem ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie das Spiel funktioniert.

Der Entwickler hat mittlerweile reagiert und verkauft das Spiel für 73 Cent für Android-Geräte. Molleindustria hat auf seiner Webseite mehrere Spiele, die sich ebenfalls kritisch mit Technik auseinandersetzen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 16. Okt 2011

Kunden können nicht auf etwas Rücksicht nehmen, das sie nicht erkennen oder erkennen...

Meike_Henseler 15. Okt 2011

Solche Anbindungen gab es lange vor dem iPhone auch schon. Das Q-Bowl von Samsung z.B...

nero negro 18. Sep 2011

Mathematiker ist sogar noch viel shlimmer als Fußvolk. Die Leute können ja Rechnen, die...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2011

Zunächst der Mac Mini um mal in OS X rein zu schnuppern, dann der iPod wegen der...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2011

Es ging hier aber um den wirtschaftlichen Aspekt der "Bohnenkontrolle". Wenn Du viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, München
  2. P+Z Engineering GmbH, München
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Wiesbaden
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  2. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  3. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  4. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  5. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  6. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  7. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  8. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  9. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  10. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    Gunah | 16:24

  2. Re: Unitymedia 50 Mbit

    LPferd | 16:24

  3. Einhaltung eher Regel

    Nogul | 16:22

  4. Da bin ich wohl die Ausnahme...

    dreiti | 16:21

  5. Für 100g weniger wechsel ich nicht

    pica | 16:13


  1. 15:46

  2. 15:30

  3. 15:09

  4. 14:58

  5. 14:21

  6. 13:25

  7. 12:30

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel