Abo
  • Services:

Skriptsprache

Javascript-Nachfolger von Google

Google stellt im Oktober eine neue Skriptsprache vor. Dart soll der Nachfolger von Javascript werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnell wie ein Pfeil? Googles neue Skriptsprache Dart wird im Oktober vorgestellt.
Schnell wie ein Pfeil? Googles neue Skriptsprache Dart wird im Oktober vorgestellt. (Bild: Steve Ryan/flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

In einer Keynote der Goto-Konferenz Anfang Oktober wird Google eine neue Programmiersprache vorstellen. Die Sprache Dart wird vorgestellt von Gilad Bracha, dem Erfinder von Newspeak und Mitautor der Java-Spezifikation, sowie von Lars Bak, dem Chefentwickler der V8-Javascript-Engine.

Dart als Javascript-Ersatz

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die neue Sprache für "strukturierte Webprogrammierung" soll einer geleakten Notiz zufolge die Nachfolge von Javascript antreten. Dart soll ähnlich einfach zu handhaben sein wie Javascript. Virtuelle Maschinen (VM) jedoch, die den Code ausführen, sollen wesentlich schneller arbeiten, als es mit Javascript möglich ist. Der Codename für Dart ist in dem Leak noch Dash.

Google strebt an, Javascript komplett durch Dart zu ersetzen. Für Browser, die keine Dart-VM implementieren, soll ein Cross-Compiler bereitgestellt werden, der Dart-Code in Javascript überführt. Da das Diskussionspapier von November 2010 ist, verweist Chrome-Entwickler Alex Russell jedoch darauf, dass sich viele Punkte seitdem in der Entwicklung geändert hätten. An den Zielen von Google, mit Dart Javascript zu ersetzen, ändert das wohl aber nichts.

Standard und Open Source?

Der Javascript-Erfinder und Technikchef bei Mozilla, Brendan Eich, glaubt nicht daran, dass Google plant, Dart als Standard vorzuschlagen. Denn einerseits stehe davon nichts in dem geleakten Dokument, andererseits würde ein zweiter Standard wohl nie vom ECMAScript-Komitee forciert werden, schreibt Eich in einer Hackernews-Diskussion.

Außerdem kritisiert Eich das Vorgehen von Google mit Blick auf die kommende Version ECMAScript Harmony. Mit Harmony sollen verschiedene Ansätze der Hersteller wieder vereint werden. "Es ist unwahrscheinlich, dass Dart uns helfen wird, schneller voranzukommen", schreibt Eich. "Im besten Fall lenkt es ab, im schlechtesten Fall ist es ein Vertrauensbruch gegenüber den Mitgliedern" des Komitees.

Eich hofft jedoch, dass sich die Entwicklung von Dart doch noch zum Guten wendet. "Unternehmen bestehen aus Menschen, und ich hoffe, dass Google-Mitarbeiter auf der richtigen Seite des Konflikts hervortreten."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

BLi8819 16. Sep 2011

Du hast geschrieben Ich habe geschrieben: Eine Skriptsprache ist eine Programmiersprache...

Tapsi 16. Sep 2011

Hä? Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Hier gings um die Unabhängigkeit von...

AnnonymerAnalph... 15. Sep 2011

Jetzt hatten sich mal alle Hersteller auf einen Webstandard geeinigt (HTML 5 und...

Uschi12 15. Sep 2011

Das lag nicht an mangelnder Konkurrenz, sondern an mangelnder Marktmacht der...

J.K. 15. Sep 2011

Irgendwie versucht Google immer mehr die Webtechnologien neu zu erfinden. Erst wars Go...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /