Abo
  • Services:

Skriptsprache

Javascript-Nachfolger von Google

Google stellt im Oktober eine neue Skriptsprache vor. Dart soll der Nachfolger von Javascript werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnell wie ein Pfeil? Googles neue Skriptsprache Dart wird im Oktober vorgestellt.
Schnell wie ein Pfeil? Googles neue Skriptsprache Dart wird im Oktober vorgestellt. (Bild: Steve Ryan/flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

In einer Keynote der Goto-Konferenz Anfang Oktober wird Google eine neue Programmiersprache vorstellen. Die Sprache Dart wird vorgestellt von Gilad Bracha, dem Erfinder von Newspeak und Mitautor der Java-Spezifikation, sowie von Lars Bak, dem Chefentwickler der V8-Javascript-Engine.

Dart als Javascript-Ersatz

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp

Die neue Sprache für "strukturierte Webprogrammierung" soll einer geleakten Notiz zufolge die Nachfolge von Javascript antreten. Dart soll ähnlich einfach zu handhaben sein wie Javascript. Virtuelle Maschinen (VM) jedoch, die den Code ausführen, sollen wesentlich schneller arbeiten, als es mit Javascript möglich ist. Der Codename für Dart ist in dem Leak noch Dash.

Google strebt an, Javascript komplett durch Dart zu ersetzen. Für Browser, die keine Dart-VM implementieren, soll ein Cross-Compiler bereitgestellt werden, der Dart-Code in Javascript überführt. Da das Diskussionspapier von November 2010 ist, verweist Chrome-Entwickler Alex Russell jedoch darauf, dass sich viele Punkte seitdem in der Entwicklung geändert hätten. An den Zielen von Google, mit Dart Javascript zu ersetzen, ändert das wohl aber nichts.

Standard und Open Source?

Der Javascript-Erfinder und Technikchef bei Mozilla, Brendan Eich, glaubt nicht daran, dass Google plant, Dart als Standard vorzuschlagen. Denn einerseits stehe davon nichts in dem geleakten Dokument, andererseits würde ein zweiter Standard wohl nie vom ECMAScript-Komitee forciert werden, schreibt Eich in einer Hackernews-Diskussion.

Außerdem kritisiert Eich das Vorgehen von Google mit Blick auf die kommende Version ECMAScript Harmony. Mit Harmony sollen verschiedene Ansätze der Hersteller wieder vereint werden. "Es ist unwahrscheinlich, dass Dart uns helfen wird, schneller voranzukommen", schreibt Eich. "Im besten Fall lenkt es ab, im schlechtesten Fall ist es ein Vertrauensbruch gegenüber den Mitgliedern" des Komitees.

Eich hofft jedoch, dass sich die Entwicklung von Dart doch noch zum Guten wendet. "Unternehmen bestehen aus Menschen, und ich hoffe, dass Google-Mitarbeiter auf der richtigen Seite des Konflikts hervortreten."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 4,25€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 19,95€
  4. 2,99€

BLi8819 16. Sep 2011

Du hast geschrieben Ich habe geschrieben: Eine Skriptsprache ist eine Programmiersprache...

Tapsi 16. Sep 2011

Hä? Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Hier gings um die Unabhängigkeit von...

AnnonymerAnalph... 15. Sep 2011

Jetzt hatten sich mal alle Hersteller auf einen Webstandard geeinigt (HTML 5 und...

Uschi12 15. Sep 2011

Das lag nicht an mangelnder Konkurrenz, sondern an mangelnder Marktmacht der...

J.K. 15. Sep 2011

Irgendwie versucht Google immer mehr die Webtechnologien neu zu erfinden. Erst wars Go...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /