• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox

Mozilla veröffentlicht Addon SDK 1.1

Das Jetpack-Team hat eine überarbeitete Version der Addon SDK 1.1 für Mozilla-Anwendungen veröffentlicht. Das erste Update seit der Veröffentlichung von SDK 1.0 enthält primär Bugfixes - aber auch Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Addon SDK 1.1 behebt Fehler und stabilisiert die Entwicklungsumgebung.
Addon SDK 1.1 behebt Fehler und stabilisiert die Entwicklungsumgebung. (Bild: Mozilla)

Das aktuelle Update 1.1 für die Entwicklungsumgebung für Mozilla-Addons enthält zahlreiche Bugfixes, die nicht nur Fehler beheben, sondern auch das SDK stabilisieren. Darüber hinaus haben die Entwickler noch einige Verbesserungen eingepflegt.

Stellenmarkt
  1. Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH, Halle (Saale)
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Künftig soll es einfacher sein, Module mit "Components", sprich aus XUL/XPCOM, in das Addon SDK zu übertragen und portieren. Ferner erhalten Module die Möglichkeit, Bilder in einem Kontextmenü zu integrieren, sofern sie eins besitzen.

Standardmäßig wird beim Erstellen von Addons der Parameter --strip-xpi gesetzt, um eine XPI-Datei zu erstellen, die nur wesentliche Komponenten benötigt. Damit soll die Größe der Addons reduziert werden.

Eine komplette Liste aller Änderungen und noch offene Punkte haben die Entwickler in den Release Notes zur aktuellen Version zusammengetragen. Das Addon SDK 1.1 steht als Zip- oder Tar.gz-Archiv auf der gleichen Webseite zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /