Abo
  • Services:

Internet Explorer 10

Microsoft propagiert pluginfreie Websites

Mit der Veröffentlichung der Entwicklervorschau von Windows 8 hat Microsoft auch die dritte Platform Preview des Internet Explorer 10 veröffentlicht, die einige neue Funktionen bietet. Die Metro-Version des IE wird keine Plugins wie Adobe Flash mehr unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Internet Explorer 10 in Windows 8
Internet Explorer 10 in Windows 8 (Bild: Microsoft)

Der Internet Explorer 10 ist fester Bestandteil von Windows 8, kommt dessen Engine doch auch zur Darstellung des neuen Metro-UI zum Einsatz. In Windows 8 wird der Internet Explorer 10 in zwei Varianten eingesetzt: als Metro-App und als klassischer Desktopbrowser. In der nun dritten Platform Preview sind einige neue Technologien enthalten, mit denen Entwickler schicke und touchfreundliche Webapplikationen entwickeln sollen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  2. BWI GmbH, Bonn

Unter anderem unterstützt der IE 10 in der Platform Preview 3 CSS Text Shadow, CSS 3D Transforms, CSS3 Transitions und Animations sowie CSS3 Gradient und SVG Filter Effects. Hinzu kommt Unterstützung für neue CSS-Layout-Eigenschaften wie CSS3 Grid, Flexbox, Multi-Column, Figures, Regions und Silbentrennung. Auch HTML5 Forms und Input Controls samt Validierung sind enthalten.

Mit Local Storage, IndexedDB und dem HTML5 Application Cache kommen einige Funktionen zur Umsetzung von Offlineapplikationen zum Einsatz. In Sachen Javascript werden Web Sockets, HTML5 History, Asynchrone Scripte, das File API, Drag-drop, HTML5 Sandboxing, Web Workers und der Modus ES5 Strict unterstützt.

Mit den neuen Demos Particle Acceleration, Lasso Birds und Touch Effects zeigt Microsoft, wie sich interaktive, grafische und auf HTML5 basierende Webanwendungen mit Touchbedienung umsetzen lassen. Particle Acceleration dient auch als interaktiver HTML5-Grafikbenchmark.

  • Windows 8
  • Internet Explorer 10 in Windows 8
  • Die Architektur von Windows 8
  • Der Startbildschirm von Windows zeigt zusätzliche Informationen an.
  • Die Taskleiste funktioniert unter Windows 8 von Haus aus mit mehreren Bildschirmen.
  • Metro UI und Kacheln
  • Windows 8
  • Task Manager von Windows 8
  • Task Manager von Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Der klassische Windows-Desktop unter Windows 8
  • Explorer
  • Metro UI
  • Browser (IE10) mit Metro UI
  • Windows 8
  • Anwendungen können an der Seite angezeigt werden.
  • Klassischer Windows-Desktop und Metro-UI-Anwendung an der Seite
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Windows 8 Control Panel
  • Erweiterte Systemeinstellungen gibt es auf dem klassischen Desktop.
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Tweetanwendung unter Windows 8
  • Tweetanwendung unter Windows 8
  • Tweetanwendung unter Windows 8
  • Tweetanwendung unter Windows 8
  • Stocks
  • Stocks
  • App Store von Windows 8
  • Windows 8: Wetter-App
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Task Manager über der Metro UI
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Windows 8
  • Virtuelle Windows-8-Tastatur
  • Windows 8
  • Windows 8
Internet Explorer 10 in Windows 8

Microsoft hat zudem eine automatische Korrekturfunktion in den Browser integriert, die die Rechtschreibprüfung ergänzt.

Dank der neuen Webtechnologien sei es zunehmend möglich, auf Plugins zu verzichten, erklärt Microsoft. Schon Ende August 2011 rief das Unternehmen Entwickler auf, pluginfreie Websites zu entwickeln. Das bedeutet konkret: Die Metro-Version des IE10 wird kein Adobe Flash mehr unterstützen, da Flash die Akkulaufzeit unnötig verkürzen könnte. Adobe plant aber AIR an das Metro-UI anzupassen, so dass auch mit Flash Applikationen für das neue User-Interface von WIndows 8 entwickelt werden können.

Eine Übersicht der Funktionen des Internet Explorer 10 hat Microsoft unter msdn.microsoft.com zusammengestellt. Wer die neue Vorabversion des IE 10 ausprobieren will, muss allerdings die Entwicklervorschau von Windows 8 herunterladen, denn allein gibt es die Platform Preview 3 nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Captain 16. Sep 2011

wenn die Leute Silverlight nicht haben wollen, muss es halt zwangweise aufs Auge...

Hanmac 16. Sep 2011

auch finde ich es beschiss wenn die Browserhersteller mit CSS3 und HTML5 werben aber...

bugmenot 14. Sep 2011

achso...ja dann macht das natürlich alles sinn ;)

Threat-Anzeiger 14. Sep 2011

nicht nur das... sie haben autocorrection eingeführt. Das nervigste Feature EVER!

kmork 14. Sep 2011

Ach komm, Opera beherrscht HTML5 Forms schon lange und Firefox unterstützt sie auch...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /