Abo
  • Services:
Anzeige
Windows Server 8 auf der Build Windows.
Windows Server 8 auf der Build Windows. (Bild: MIcrosoft)

Internet Information Services (IIS)

Microsofts Webserver IIS soll im Windows Server 8 deutlich besser skalieren und die Verwaltung einer großen Zahl von Websites deutlich vereinfachen. Eine Hosting-Konfiguration mit 5.000 Websites, die im Windows Server 2008 R2 rund 1.400 MByte RAM benötigt, soll im Windows Server 8 mit 402 MByte auskommen. Änderungen an den Einstellungen der Websites nimmt der neue IIS rund 166-mal schneller vor als die alte Version.

Tausende Zertifikate in einem Rutsch

Eine kleine, aber entscheidende Neuerung gibt es bei der Verwaltung von SSL-Zertifikaten. Es ist in Windows Server 8 möglich, SSL-Zertifikate zentral abzulegen und unter "Centralised Certificates" nach Ablaufdatum zu sortieren. Mit Scripten können zudem Warnungen rechtzeitig vor dem Ablauf eines Zertifikats verschickt werden.

Anzeige

Liegt eine Vielzahl an Zertifikaten auf einem zentralen File-Server, lassen sich diese mit wenigen Klicks den Websites zuweisen. Der IIS berücksichtigt dabei, dass jedes Zertifikat nur für einen bestimmten Domainnamen gültig ist, extrahiert diesen aus dem TLS-Handshake und verwendet dann das passende Zertifikat.

Echte Drosselung

Wer viele Websites auf einem IIS hostet, hat mit Windows Server 8 bessere Möglichkeiten, dafür zu sorgen, dass einzelne Websites nicht zu viele Ressourcen beanspruchen. Microsoft führt dazu ein Sandboxing via CPU Throttling ein. War es im Windows Server 2008 R2 nur möglich, einen App Pool, der über einen bestimmten Zeitraum eine zu hohe Last verursachte, abzuschalten, beherrscht Windows Server 8 eine echte Drosselung. Diese Drosselung greift nur dann, wenn die CPU ausgelastet ist. So wird die betroffene Website zwar langsamer, ist aber immerhin noch erreichbar, ohne dass andere Websites auf dem gleichen IIS leiden. Der Administrator kann im Log erkennen, wenn eine solche Drosselung greift.

Mehr Leistung bei mehr als 32 Kernen

Microsoft geht davon aus, dass ein Standardserver ("commodity server") im Jahr 2014 über 16 bis 64 Prozessorkerne, 64 GByte RAM und eine Netzwerkkarte verfügen wird, die einen Datendurchsatz von 40 GBit/s erreicht. Ein solcher Server soll dann 300 bis 1.500 US-Dollar kosten. Bei High-End-Servern rechnet Microsoft mit 256 bis 512 Prozessorkernen.

Vor diesem Hintergrund sei es wichtig, die Skalierbarkeit des IIS zu verbessern, denn aktuell gehe die Leistung bei mehr als 32 Kernen sogar nach unten, sagte Bill Staples, General Manager der Azure Application Group. Die Zahl der Requests, die der ISS mit 64 Kernen in Microsofts Benchmark derzeit erreicht, liegt um 20 Prozent niedriger als bei gleicher Konfiguration mit 64 Kernen. Mit dem Windows Server 8 soll sich das ändern und die Leistung, gemessen in Requests pro Sekunde, mit 64 Kernen rund 52 Prozent höher sein als mit 32 Kernen.

 Dateizugriffsrechte neu gedachtVirtuelle Desktops auch übers WAN 

eye home zur Startseite
Oldschooler 07. Jul 2012

Der große Unterschied zwischen GUI und Shell sind nicht die Befehle oder Möglichkeiten...

antidose 22. Sep 2011

Da muss ich dir leider widersprechen, zfs ist ein 128 bit Filesystem, das ist richtige...

Sharra 21. Sep 2011

Denn Fenster hat das Ding ja dann nicht mehr oder?

kendon 19. Sep 2011

es geht um die shell. ist es denn mittlerweile sogar zuviel verlangt dass man den titel...

DeaD_EyE 17. Sep 2011

Ich konnte damit nichts anfangen. Testweise mal eine kostenlose Windows Server 2008...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. BWI GmbH, München
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-5%) 47,49€
  3. 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Einer der schnellsten

    Rubbelbubbel | 21:57

  2. Re: Funktioniert nicht

    Kakiss | 21:48

  3. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    madejackson | 21:42

  4. Re: schön die datenblätter zitiert

    logged_in | 21:37

  5. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Tigtor | 21:31


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel