Abo
  • Services:
Anzeige
Paul Otellini präsentiert das x86-Smartphone mit Android.
Paul Otellini präsentiert das x86-Smartphone mit Android. (Bild: Nico Ernst / Golem.de)

Kooperation mit Google

Das erste Intel-Smartphone läuft mit Android

Paul Otellini präsentiert das x86-Smartphone mit Android.
Paul Otellini präsentiert das x86-Smartphone mit Android. (Bild: Nico Ernst / Golem.de)

IDF

Android für x86-CPUs ist fertig und Intel kann ein erstes Smartphone damit zeigen. Ab sofort wollen Google und Intel für Geräte mit Atom-Prozessoren eng zusammenarbeiten.

Als letzten Gast seiner Eröffnungsrede für das Intel Developer Forum (IDF) begrüßte Intel-Chef Paul Otellini Google-Vize Andy Rubin, der für die Mobilabteilung des Unternehmens zuständig ist. Gemeinsam besiegelten die beiden Manager per Handschlag eine weitreichende Zusammenarbeit. Google will dabei unter anderem die vielen Eigenheiten der x86-Architektur auch ausnutzen und unterstützen.

Anzeige

Dass Google mit Intels Hilfe Android auf die x86-Architektur portiert, ist schon lange kein Geheimnis mehr - dass das mobile Betriebssystem schon auf serienreif aussehenden Geräten läuft, war dagegen eine Überraschung. Otellini zog dazu ein Smartphone aus der Tasche, das auf dem Atom-SoC Medfield basiert.

  • Android für Intel x86 ist fertig. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
  • Intels Android-Smartphone auf Atom-CPU-Basis (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
  • Intel-Chef Paul Otellini präsentiert Intels Android-Smartphone. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
  • Intel-Chef Paul Otellini und Googles Vize-Chef Andy Rubin gemeinsam auf der Bühne (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
Intels Android-Smartphone auf Atom-CPU-Basis (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Mit diesem Gerät hatte Otellini zuvor schon die Vorführung einer Cloud-Anwendung gemacht, wie er als "one more thing" zum Abschluss seiner Keynote-Ansprache verriet. Der Intel-Chef sagte auch, die ersten Smartphones mit Atom-Innenleben sollten in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 auf den Markt kommen.

Bemerkenswert war aber auch, was Otellini nicht sagte - nämlich welches Unternehmen das Smartphone gebaut hat. Das ist ungewöhnlich, weil solche Entwicklungspartner von neuen Plattform von Intel fast immer auch prominent herausgestellt werden. Und auch im Smartphone-Geschäft ist das üblich, so wurde beispielsweise Nvidia nicht müde, stets LG als Partner für den Tegra 2 zu nennen. LG hatte damit weit vor der Markteinführung des Optimus Speed viel Aufmerksamkeit erregt.

Alle technischen Daten zum Medfield-Smartphone blieb Otellini schuldig, beim anschließenden Fototermin war das Gerät auch von der Bühne verschwunden. Immerhin war noch zu erfahren, dass das Demogerät mit Android 2.3 arbeitete. Das bisher von Intel unterstützte mobile Betriebssystem Meego erwähnte Otellini in seiner Rede mit keinem Wort.


eye home zur Startseite
Threat-Anzeiger 23. Sep 2011

Dir ist aber schon klar, dass die beschleunigerfunktionen des ARM, insbesondere im...

ripmeego 14. Sep 2011

Im Consumerbereich ist RIM schwächer als MS. Wenn du MS nicht dazuzählen willst, dann...

Keridalspidialose 14. Sep 2011

Irgendwie gar nichts. x86 braucht man nur für Windows und sonst nichts. Ausserhalb der...

efwoieufhliue 14. Sep 2011

dein Wort in Gottes Ohr. Aber ich wüsste nicht woran es scheitern sollte.

kendon 14. Sep 2011

wie super das funktioniert sieht man ja an den apps mit nativen libs, die nur auf den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BENTELER-Group, Düsseldorf
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Besser nicht 5V anschließen!

    elcaron | 15:37

  2. Die letzte Meile

    x2k | 15:30

  3. Re: Ich lach mich schlapp...

    azeu | 15:23

  4. Re: Augenwischerei

    JackIsBlack | 15:17

  5. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    SelfEsteem | 15:17


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel