• IT-Karriere:
  • Services:

Multifunktionsdrucker

HP Photosmart 5510 mit Sudokus und Malvorlagen als Apps

Hewlett-Packard bietet für seinen neuen Multifunktionsdrucker Photosmart 5510 Anwendungen an, die direkt auf dem Gerät laufen und zum Beispiel ohne PC Sudokurätsel und Malvorlagen ausdrucken. Auch über iOS-Geräte kann der Drucker angesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
HP Photosmart 5510
HP Photosmart 5510 (Bild: HP)

Der HP Photosmart 5510 druckt, scannt und kopiert mit einer Geschwindigkeit von bis zu 11 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 7,5 Seiten pro Minute in Farbe. Er arbeitet mit separaten Tintenpatronen und kann über 2.0 oder WLAN (802.11b/g/n) angesprochen werden. Der integrierte Flachbettscanner erzielt eine optische Auflösung von 1.200 dpi.

  • HP Photosmart 5510 (Bild: HP)
  • HP Photosmart 5510 (Bild: HP)
HP Photosmart 5510 (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Über sein 6,1 cm großes Display werden die Apps bedient, die der Anwender auf dem Gerät installieren kann. Neben Spielereien gibt es zum Beispiel auch Vorlagen für Kalender oder Notizbuchseiten, die damit ohne PC-Unterstützung ausgedruckt werden können. Wer will, kann mit dem iPad oder dem iPhone ebenfalls E-Mails, Webseiten, Fotos und sonstige Drucksachen zu Papier bringen.

Nicht komplett ausschaltbar

Das Multifunktionsgerät ist mit einer 80-Blatt-Papierzuführung und einem Ausgabefach für 15 Seiten ausgestattet worden. Im Druckbetrieb benötigt es 13,9 Watt, während der Energiebedarf im Bereitschaftsmodus auf 4,5 Watt sinkt. Komplett abschalten lässt sich der HP Photosmart 5510 allerdings nicht - im Pseudo-aus-Modus werden immer noch 0,11 Watt benötigt.

HP legt dem 436 x 325 x 146 mm großen Gerät Treiber für Windows ab XP sowie Mac OS X bei.

Der HP Photosmart 5510 ist ab sofort für rund 100 Euro erhältlich. Die schwarze Tintenpatrone (CB316EE) und jede der drei Farbpatronen kosten jeweils 9 Euro. Die XL-Versionen mit mehr Tinte werden für 20 Euro (CB324EE, Schwarz) beziehungsweise 18 Euro (Farbe) angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

hanshase1 13. Sep 2011

genau und beim ein und ausschalten verbraucht der Drucker dann ein vielfaches von dem was...

hanshase1 13. Sep 2011

@alpenhoernchen die Frage ist hier wohl absolut berechtigt!!!! aber vieleicht sollten...

elgooG 13. Sep 2011

Wieder mit typischem ~500MB Treiberpaket? (kwt)

hanshase1 13. Sep 2011

warum keine Anwendungen im Drucker ... ist doch genial wenn man sich morgens zum...

redex 13. Sep 2011

...dann hat HP doch noch ne sinnvolle Verwendung für WebOS und die bereits erstellten...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /