• IT-Karriere:
  • Services:

Milliardendeal

Broadcom kauft Netlogic Microsystems

Die beiden Anbieter von Kommunikationschips Broadcom und Netlogic Microsystems gehen zusammen. Broadcom lässt sich die Übernahme des Konkurrenten 3,7 Milliarden US-Dollar kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Milliardendeal: Broadcom kauft Netlogic Microsystems
(Bild: Broadcom)

Broadcom will den Konkurrenten Netlogic Microsystems für 3,7 Milliarden US-Dollar kaufen. Das gaben die Hersteller von Kommunikationschips am 12. September 2011 bekannt. Das Halbleiterunternehmen Netlogic Microsystems hat keine eigene Fertigung und bietet Netzwerkchips und integrierte Schaltungen.

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg

Die Aufsichtsräte beider Unternehmen hätten der Transaktion bereits zugestimmt, teilten Broadcom und Netlogic mit. Die Übernahme soll in der ersten Jahreshälfte 2012 abgeschlossen werden.

Der Kaufpreis liegt 57 Prozent über dem letzten Schlusskurs der Aktie von Netlogic Microsystems. "Manchmal muss man für das, was man bekommt, zahlen und ich glaube, wir zahlten den richtigen Preis", sagte Broadcom-Finanzchef Eric Brandt.

Die Wettbewerbsbehörden in den USA, Europa und China müssen der Übernahme noch zustimmen. Zu den Kunden von Netlogics mit Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara gehören der US-Netzwerkausrüster Cisco und der chinesische Mobilfunkexperte Huawei. Broadcom-Sprecherin Jennifer Baumgartner wollte keine Angaben zur Zahl der Beschäftigten von Netlogic Microsystems machen. Broadcom habe rund 9.460 Mitarbeiter, sagte Baumgartner.

Broadcom gab im Dezember 2009 178 Millionen US-Dollar für Dune Networks aus. Mit den Chipsätzen des israelischen Unternehmens wollte Broadcom sein Angebot für Cloud-Computing ausbauen.

Im November 2010 kaufte Broadcom die LTE-Wimax-Chipfirma Beceem Communications für 316 Millionen US-Dollar. Das kalifornische Privatunternehmen gehörte zu den ersten Anbietern von Wimax-Chipsätzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

satan0rx 13. Sep 2011

Du verwechselst Broadcom mit Qualcomm ... Die haben CDMA Patente


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /