Abo
  • Services:

Berlin Web Week

Re:publica und Next 2012 unter einem Dach

Die Re:publica 2012 findet nächstes Jahr im Rahmen der Berlin Web Week statt und wechselt auch die Örtlichkeiten. Im Anschluss findet die Next-Konferenz statt. Das Medienboard Berlin-Brandenburg hat den Zusammenschluss initiiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Re:publica 2012 findet im Rahmen der Berlin Web Week statt.
Die Re:publica 2012 findet im Rahmen der Berlin Web Week statt. (Bild: Re:publica)

Die Berlin Web Week 2012 ist für den 2. bis zum 9. Mai 2012 geplant. Erstmals soll die Re:publica im Rahmen der von dem Medienboard Berlin-Brandenburg organisierten Veranstaltung stattfinden. Den Anfang macht die Re:publica vom 2. bis zum 4. Mai 2011. Den Abschluss setzt die Next am 8. und 9. Mai 2012. Dazwischen soll es weitere, noch nicht näher bekannte Veranstaltungen geben.

Stellenmarkt
  1. m-tec-mathis technik gmbh, Neuenburg
  2. ColocationIX GmbH, Bremen

Als Veranstaltungsort haben die Initiatoren die Hallen der Station-Berlin in der Nähe des Potsdamer Platzes ausgewählt. Dort fand im vergangenen Jahr bereits die Next-Konferenz statt. Next decke den wirtschaftlichen Bereich des Internets ab und richte sich an Experten aus Marketing, Werbung und Technologie, so die Veranstalter. Die Re:publica-Konferenz behandelt Themen rund um Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft. Bislang fand die Re:publica im Friedrichstadtpalast und der nebenan gelegenen Kalkscheune statt.

"Die Re:publica ist prächtig gewachsen. Viel Platz und Veränderung tun ihr gut, damit sie kein Fett ansetzt und so frisch und beweglich bleibt, wie wir sie kennen und lieben", sagte Re:publica-Gründungsmitglied Johnny Haeusler.

Mit der Zusammenfassung der beiden Veranstaltungen Re:publica und Next unter dem Dach der Berlin Web Week soll der Standort Berlin weiter als europäisches Silicon Valley positioniert werden, sagte Medienboard-Geschäftsführer Elmar Giglinger.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

Keridalspidialose 12. Sep 2011

die ganzen Laberköpfe schleichen nun auf den hier genanten Messen rum. Das ist viel hipper.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /