Freie Bildverwaltung

Digikam 2.1 erhält Panoramamodul

Das aktuelle Digikam samt Kipi-Plugins ist um ein Panoramamodul erweitert worden, mit dem einzelne Aufnahmen zu einem Panoramabild zusammengefügt werden können. Außerdem wurde das Importieren von Digitalkameras verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Digikam 2.1 erhält ein Panoramamodul und verbesserten Bild-Import.
Digikam 2.1 erhält ein Panoramamodul und verbesserten Bild-Import. (Bild: Digikam/Golem.de)

Digikam 2.1 und die dazugehörigen Kipi-Plugins enthalten ein Panoramamodul, das Entwickler Mohamed Malik im Rahmen des Google Summer of Code entwickelt hat. Das Importieren von Bildern von Digitalkameras wurde verbessert. Außerdem haben die Entwickler nach eigenen Angaben 53 Bugfixes integriert.

  • Das Panoramamodul (Bild: Digikam/CC BY 2.0)
  • Der Assistent des Panoramamoduls (Bild: Mohamed Malik/Digikam/CC BY 2.0)
  • Der Assistent des Panoramamoduls (Bild: Mohamed Malik/Digikam/CC BY 2.0)
  • Der Assistent des Panoramamoduls (Bild: Mohamed Malik/ Digikam/CC BY 2.0)
  • Der Assistent des Panoramamoduls (Bild: Mohamed Malik/ Digikam/CC BY 2.0)
  • Der Assistent des Panoramamoduls (Bild: Mohamed Malik/Digikam/CC BY 2.0)
  • Der Assistent des Panoramamoduls (Bild: Mohamed Malik/Digikam/CC BY 2.0)
  • Der Assistent des Panoramamoduls (Bild: Mohamed Malik/Digikam/CC BY 2.0)
Das Panoramamodul (Bild: Digikam/CC BY 2.0)
Stellenmarkt
  1. Kundenberater Apotheken-IT (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Das Panoramamodul unterstützt das Zusammenfügen einzelner Aufnahmen mit einem entsprechenden Wizard, der über das Werkzeugmenü aufgerufen wird. Die Panoramabilder können als HDR im JPG- oder Tiff-Format gespeichert werden. Für das Erkennen von Kontrollpunkten in den Einzelbildern verwendet das Modul cpfind aus dem Hugin-Projekt. Dabei werden beispielsweise auch Wolken in Bildern erkannt und verarbeitet, um möglicherweise falsch gesetzte Kontrollpunkte zu vermeiden. Eine Anleitung hat Malik in seinem Blog veröffentlicht.

Verbesserter Import von Digitalkameras

Ferner hat das Kipi-Team den Fotoimport von Digitalkameras verbessert. Die Verbindung zu Kameras soll schneller aufgebaut werden. Thumbnails von Bildern auf der Digitalkamera werden dabei on-the-fly generiert. Zudem sortiert Digikam künftig auch Bilder korrekt, deren Aufnahmezeiten weniger als eine Sekunde auseinanderliegen. Hinzugekommene Bilder auf der Kamera erkennt Digikam, und sie lassen sich mit einem einzigen Mausklick übertragen. Außerdem kann ein Standardordner für den Import von Fotos von einzelnen Kameras definiert werden.

Die aktuelle Version von Digikam behebt auch 53 Fehler, darunter inkorrekte Zeitangaben beim Bilderimport von Nikons Coolpix P90 und die fehlerhafte Übertragung von JPG-Fotos zwischen Kameras und NAS-Rechern.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Digikam 2.1 steht als Quellcode von den Servern des Projekts zum Download bereit. Für Ubuntu liegt die Vorabversion in dem PPA-Repository von Philip Johnson.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /