Abo
  • IT-Karriere:

EAs Syndicate

Der Monomol-Draht kommt wieder

Ein Bullfrog-Klassiker wird neu aufgelegt. Syndicate und das nicht so gelungene Syndicate Wars bekommen einen Nachfolger. Fans des ersten Teils müssen sich aber umgewöhnen: Syndicate wird ein First-Person-Shooter mit Vier-Spieler-Coop-Modus.

Artikel veröffentlicht am ,
Syndicate wird ein 3D-Shooter.
Syndicate wird ein 3D-Shooter. (Bild: Electronic Arts)

Bullfrogs Syndicate wird neu aufgelegt. Viele jüngere PC-Spieler werden Syndicate vermutlich nicht kennen. Schließlich ist der erste Teil für MS-DOS bereits 1993 erschienen. Vielen älteren Spielern bringt der Name Syndicate und Syndicate Wars aber ein Leuchten in die Augen und erinnert sie, wie der Spieler seine Figuren in schwebende Fahrzeuge setzte, den Monomol-Draht aufspannte und hämisch grinste, wenn Gegner in Schrittgeschwindigkeit von dem nicht sichtbaren Draht zerteilt wurden. Syndicate ist einer der Klassiker, die auch für zahlreiche Konsolen umgesetzt wurden, darunter sogar der erfolglose Jaguar von Atari. Wer das alte Syndicate gespielt hat und sich nicht mehr erinnert, sollte sich kurz die alte TV-Werbung anschauen:

Stellenmarkt
  1. Dasko GmbH, Wietzendorf
  2. CLUNO GmbH, München

Die Screenshots des neuen Syndicate zeigen deutlich, dass Electronic Arts nur die Welt des Klassikers wiederbelebt, nicht das Spielprinzip. Statt der Iso-Perspektive gibt es nun eine First-Person-Perspektive, und die Steuerung von mehreren Charakteren zur Lösung der teils puzzlelastigen Aufgaben wird auch nicht mehr angedeutet. Es soll aber einen Vier-Spieler-Koop-Modus geben, der alte Missionen des Originals beinhalten soll. Die Spieler werden also noch einmal in ihre Spielzeit Mitte der 1990er Jahre versetzt und können diese mit aktueller Grafik durchspielen.

  • Syndicate wird neu aufgelegt
  • Statt der Iso-Perspektive auf vier Agenten, übernimmt der Spieler nun die Rolle...
  • ... eines Eurocorp-Agenten.
  • Viele Bildschirme in der Zukunft von Syndicate
  • Solche Ansichten gab es beim Ur-Syndicate nicht.
  • Syndicate
  • Syndicate
  • Syndicate
Syndicate wird neu aufgelegt

Das neue Syndicate spielt im Jahr 2069, in einer Zeit, in der Firmen sich gegenseitig bekriegen, um Macht zu gewinnen. Regierungen gibt es nicht mehr. Der Spieler übernimmt die Rolle von Milos Kilo, einem Prototyp eines Agenten von Eurocorp. Entwickler Starbreeze verspricht einen First-Person-Shooter, der das Action- und Spionagespiel der Vorgänger wiedererwecken soll.

Die Starbreeze-Pressemitteilung, die Syndicate öffentlich macht, offenbart ein weiteres interessantes Detail: Im Link befindet sich ein Datum im internationalen Format: 20100322, also der 22. März 2010. Offenbar war geplant, bereits für diesen Zeitpunkt das Spiel anzukündigen.

Syndicate soll Anfang 2012 für die Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PCs erscheinen. Weitere Informationen sollen auf einer eigenen Webseite publiziert werden, die jedoch noch nicht online ist.

Golem.de genoss übrigens vor ein paar Monaten noch Syndicate im Original. Wir haben das Spiel am 1. April auf einem echten 486er Notebook von Diskette installiert und auf einer 170-MByte-Festplatte gespielt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale

Raistlin 14. Sep 2011

Bei Syndicate Wars habe ich beim installieren mehrere Sprachen zu auswahl nur Deutsch ist...

Raistlin 14. Sep 2011

Wenn du es trozdem Spielen willst probiere es mit Dosbox damit klappt es... musst nur...

d333wd 13. Sep 2011

Ich dachte Daily Soaps waren der ursprung allen übels. ~d333wd

Theopraktiker 13. Sep 2011

Ich sag nur: Master of Magic! Am besten die ganze alte Spielmechanik unverändert...

TheJeed 13. Sep 2011

Nicht nur das warten ist Asche. Allein die Idee lässt mich würgen, dass schon wieder ein...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    •  /