EAs Syndicate

Der Monomol-Draht kommt wieder

Ein Bullfrog-Klassiker wird neu aufgelegt. Syndicate und das nicht so gelungene Syndicate Wars bekommen einen Nachfolger. Fans des ersten Teils müssen sich aber umgewöhnen: Syndicate wird ein First-Person-Shooter mit Vier-Spieler-Coop-Modus.

Artikel veröffentlicht am ,
Syndicate wird ein 3D-Shooter.
Syndicate wird ein 3D-Shooter. (Bild: Electronic Arts)

Bullfrogs Syndicate wird neu aufgelegt. Viele jüngere PC-Spieler werden Syndicate vermutlich nicht kennen. Schließlich ist der erste Teil für MS-DOS bereits 1993 erschienen. Vielen älteren Spielern bringt der Name Syndicate und Syndicate Wars aber ein Leuchten in die Augen und erinnert sie, wie der Spieler seine Figuren in schwebende Fahrzeuge setzte, den Monomol-Draht aufspannte und hämisch grinste, wenn Gegner in Schrittgeschwindigkeit von dem nicht sichtbaren Draht zerteilt wurden. Syndicate ist einer der Klassiker, die auch für zahlreiche Konsolen umgesetzt wurden, darunter sogar der erfolglose Jaguar von Atari. Wer das alte Syndicate gespielt hat und sich nicht mehr erinnert, sollte sich kurz die alte TV-Werbung anschauen:

Stellenmarkt
  1. RPA (Robotic Process Automation) Inhouse Consultant / Developer (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  2. Beschäftigte*r mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung - Product Owner - (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
Detailsuche

Die Screenshots des neuen Syndicate zeigen deutlich, dass Electronic Arts nur die Welt des Klassikers wiederbelebt, nicht das Spielprinzip. Statt der Iso-Perspektive gibt es nun eine First-Person-Perspektive, und die Steuerung von mehreren Charakteren zur Lösung der teils puzzlelastigen Aufgaben wird auch nicht mehr angedeutet. Es soll aber einen Vier-Spieler-Koop-Modus geben, der alte Missionen des Originals beinhalten soll. Die Spieler werden also noch einmal in ihre Spielzeit Mitte der 1990er Jahre versetzt und können diese mit aktueller Grafik durchspielen.

  • Syndicate wird neu aufgelegt
  • Statt der Iso-Perspektive auf vier Agenten, übernimmt der Spieler nun die Rolle...
  • ... eines Eurocorp-Agenten.
  • Viele Bildschirme in der Zukunft von Syndicate
  • Solche Ansichten gab es beim Ur-Syndicate nicht.
  • Syndicate
  • Syndicate
  • Syndicate
Syndicate wird neu aufgelegt

Das neue Syndicate spielt im Jahr 2069, in einer Zeit, in der Firmen sich gegenseitig bekriegen, um Macht zu gewinnen. Regierungen gibt es nicht mehr. Der Spieler übernimmt die Rolle von Milos Kilo, einem Prototyp eines Agenten von Eurocorp. Entwickler Starbreeze verspricht einen First-Person-Shooter, der das Action- und Spionagespiel der Vorgänger wiedererwecken soll.

Die Starbreeze-Pressemitteilung, die Syndicate öffentlich macht, offenbart ein weiteres interessantes Detail: Im Link befindet sich ein Datum im internationalen Format: 20100322, also der 22. März 2010. Offenbar war geplant, bereits für diesen Zeitpunkt das Spiel anzukündigen.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Syndicate soll Anfang 2012 für die Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PCs erscheinen. Weitere Informationen sollen auf einer eigenen Webseite publiziert werden, die jedoch noch nicht online ist.

Golem.de genoss übrigens vor ein paar Monaten noch Syndicate im Original. Wir haben das Spiel am 1. April auf einem echten 486er Notebook von Diskette installiert und auf einer 170-MByte-Festplatte gespielt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Raistlin 14. Sep 2011

Bei Syndicate Wars habe ich beim installieren mehrere Sprachen zu auswahl nur Deutsch ist...

Raistlin 14. Sep 2011

Wenn du es trozdem Spielen willst probiere es mit Dosbox damit klappt es... musst nur...

d333wd 13. Sep 2011

Ich dachte Daily Soaps waren der ursprung allen übels. ~d333wd

Theopraktiker 13. Sep 2011

Ich sag nur: Master of Magic! Am besten die ganze alte Spielmechanik unverändert...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
I am Jesus Christ angespielt
Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
Artikel
  1. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

  2. Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
    Prozessor-Architektur
    Das lange Erbe von Intels 8080

    50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Elektromobilität: Toyota entwickelt Brennstoffzellen-Antriebsstrang für Hilux
    Elektromobilität
    Toyota entwickelt Brennstoffzellen-Antriebsstrang für Hilux

    Toyota setzt weiter auf Wasserstoff. Der Pick-up Hilux bekommt eine Brennstoffzelle.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /