Abo
  • IT-Karriere:

Corsair

Sticks für USB 3.0 mit 135 MByte/s

Corsair liefert erste Exemplare neuer USB-Sticks der Reihen Voyager GT und Survivor aus. Die Flashspeicher für USB 3.0 sollen neben hohen Leseraten auch mit bis zu 83 MByte/s beschrieben werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Voyager GT für USB 3.0
Die neuen Voyager GT für USB 3.0 (Bild: Corsair)

In den Geschwindigkeitsbereich von Standardfestplatten wagt sich Corsair mit seinen neuen USB-3.0-Sticks vor. Das Design der Speicher hat sich nicht verändert: Weiterhin ist die Serie Voyager GT in einem voluminösen Gummigehäuse untergebracht. Der Überlebensstick Survivor steckt in einer verschraubten Hülse aus Aluminium. Ihr Design wurde aber leicht verändert.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Nur die neuen Voyager GT sollen laut Corsair besonders hohe Datenraten erreichen: bis zu 135 MByte/s beim Lesen und 83 MByte/s beim Schreiben. An welchen Schnittstellen Corsair das getestet hat, gibt das Unternehmen nicht an - nicht alle USB-3.0-Ports sind gleich schnell. Wie schnell die überarbeiteten Survivor-Sticks sein sollen, ist noch nicht bekannt.

Die Voyager GT werden bereits an Händler geliefert, die Preisempfehlungen betragen für 32 GByte 59 US-Dollar und für 64 GByte 129 US-Dollar. Bei deutschen Hardwareversendern werden die Geräte für rund 50 und 105 Euro gelistet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 469,00€
  3. 309,00€

Flying Circus 11. Sep 2011

Scheint die als stoßfest beworbene Serie zu sein. So was habe ich noch in USB2.0

Flying Circus 11. Sep 2011

Wofür brauchst Du auf einem Server eine ordentliche Grafikkarte?

SP 11. Sep 2011

Aber 19% Einfuhrumsatzsteuer + XX% Zoll (der Satz ist von der Einordnung der Ware abhängig).

An-dro-ID 09. Sep 2011

Selbst bei Sharkoon bekommt man schon USB 3.0 Sticks mit 200MB/s lesen und 120MB/s...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /