Abo
  • Services:

Paraswift

Der Roboter springt mit dem Fallschirm ab

Paraswift soll ein Unterhaltungsroboter sein: Er fährt eine senkrechte Wand hoch und lässt sich dann fallen. An einem Gleitschirm segelt er zur Erde zurück. Mitentwickler Disney sieht aber noch weitere Anwendungsmöglichkeiten als nur reinen Spaß.

Artikel veröffentlicht am ,
Klar zum Aufstieg: Roboter Paraswift mit gefaltetem Gleitschirm
Klar zum Aufstieg: Roboter Paraswift mit gefaltetem Gleitschirm (Bild: Disney Research/Screenshot: Golem.de)

"Technologie mit Unterhaltungsfaktor" beschrieben die Entwickler der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich und von Disney Research ihren Roboter. Der kann eine Wand hinaufklettern und anschließend mit einem Fallschirm abspringen.

Minitornado im Roboter

Stellenmarkt
  1. TUI Business Services GmbH, Hannover
  2. talpasolutions GmbH, Essen

Paraswift rollt auf drei Rädern die Wand hoch. Dafür, dass er nicht herunterfällt, sorgt ein Mantelpropeller, der einen Wirbel erzeugt. Das sei "wie ein Minitornado im Roboter", erklärte Lukas Geissmann von der ETH dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist. Wie im Zentrum eines Tornados entsteht auch im Zentrum des Wirbels ein Unterdruck, der den Roboter an der Wand festhält.

Ist der Paraswift weit genug die Wand hinaufgeklettert, entfaltet ein Arm aus kohlefaserverstärktem Kunststoff den Gleitschirm. Ausgelöst wird der Befehl über eine Fernsteuerung. In dem Moment, wo der Gleitschirm entfaltet ist, schaltet sich der Mantelpropeller ab und der Roboter fällt von der Wand. In Zukunft will das Team diesen Schritt automatisieren, so dass sich der Schirm von allein öffnet, wenn der Roboter unabsichtlich fallen sollte.

Luftbilder

Ursprünglich für Unterhaltungszwecke entwickelt, könne der Roboter auch dafür eingesetzt werden, Videos aus der Luft zu machen, sagte Paul Beardsley von Disney Research. Diese könnten beispielsweise für die Erstellung von 3D-Modellen oder für Google Street View verwendet werden.

Die Entwickler haben den Fallschirmroboter auf der Conference on Climbing and Walking Robots and the Support Technologies for Mobile Machines vorgestellt, die derzeit in Paris stattfindet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 95€
  2. 65€
  3. 39€
  4. 199€

Couch-Hero 12. Sep 2011

Nur weil etwas nach außen simple wirkt, heißt es nicht, dass es Einfach umzusetzen ist...

spyro2000 09. Sep 2011

Bitte verfassen Sie einen Beitrag.


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /