• IT-Karriere:
  • Services:

Golem.de guckt

Elektroautomobile

Die Radio- und TV-Woche vom 12. bis zum 18. September beschäftigt sich mit Elektroautos. Schließlich steht die IAA in Frankfurt ins Haus. Dazu gibt es noch den Lebensbericht eines Comiczeichners, einen Libyenüberblick und russische Science-Fiction-Literatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Elektroautomobile

Wie lebt eigentlich ein berühmter Comiczeichner? Unter dem eingängigen Titel Art Spiegelman - Comic-Zeichner erzählt die Dokumentation über sein Leben und lässt ihn selbst über sein Schaffen und auch sein Nichtschaffen zu Wort kommen.
(Arte, 12.9.2011, 0:20 - 1:10 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  2. Watson Farley & Williams LLP, Hamburg

Hitec begibt sich ins Wirtschaftswunderland - nein, nicht ins Deutschland der 60er, sondern ins China der Moderne. Dort boomt wie damals in Deutschland das Autogeschäft. Und wenn 1,5 Milliarden Chinesen ein Auto haben, kann keiner mehr Auto fahren, weil es schlicht nicht so viel Benzin auf der Erde gibt. Also sind alternative Konzepte gefragt. Doch wollen die Chinesen sie überhaupt, oder frönen sie genau wie die Deutschen in den 60ern dem PS-Stumpfsinn?
(3Sat, 12.9.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Was passiert eigentlich in Libyen? In den Nachrichten wird von Gefechten, Frontverläufen und jubelnden Kämpfern berichtet, als handle es sich um ein Fußballspiel. Das Feature Die Straße nach Tripolis - Eine Reise in den libyschen Aufstand versucht, ein wenig Tiefe in den Konflikt zu bringen und zu erklären, welche Rolle Europa vor und nach dem Ausbruch des Aufstandes spielt, welche Parteien und Gruppen sich im Nationalen Widerstandsrat zusammenfinden und wer ganz praktisch von der Revolution profitieren könnte.
(DLF, 13.9.2011, 19:15 - 20:00 Uhr)

Kaum eine psychische Krankheit ist als Klischee in aller Munde und gleichzeitig so facettenreich wie die Schizophrenie. Zeitreisen erkundet die psychologische Forschung der vergangenen 100 Jahre und zeigt, wie sich das Krankheitsbild der Schizophrenie entwickelt hat - bis zu dem Punkt, an dem heute manche den Begriff verbannen wollen.
(Dradio Kultur, 14.9.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Mit Die leise Revolution bleibt 3Sat beim Thema Elektroauto. Neben dem Üblichen widmet sich die Dokumentation aber auch dem Problem, dass Strom schließlich sauberer ist, weil er ja aus der Steckdose kommt.
(3Sat, 14.9.2011, 20:15 - 21:00 Uhr)

Das Journal am Vormittag sendet am Donnerstag live von der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt. Ganz im Fokus stehen Elektroautos und Hybride.
(DLF, 15.9.2011, 10:10 - 11:30 Uhr)

Bedways hat die deutschen Filmkritiker im vergangenen Jahr elektrisiert. Der Kunstporno Experimentalfilm dreht sich vordergründig ums Filmen selbst, setzt sich aber tief mit Begehren und der persönlichen Selbstfindung auseinander. Der Film verlangt ein gewisses Interesse sowie Durchhaltevermögen und belohnt den Seher mit einem sehr intensiven Trip.
(Arte, 15.9.2011, 23:25 - 0:45 Uhr)

Die Pixelmacher wiederholen das Special über die Gamescom von letzter Woche.
(ZDF Kultur, 16.9.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Hach, niedlich, einen Babyrobbe-Roboter für jeden, und der Weltfrieden wird Realität. Das mag jetzt leicht pathetisch klingen, aber funktionieren könnte es trotzdem. Die Dokumentation Roboter zum Kuscheln begleitet ein Experiment in einem Bremer Pflegeheim, bei dem die Bewohner ein unheimlich niedliches Tamagotchi mit Kuschelfell bekommen. Oder schnöde technisch formuliert: Es geht um "emotionale Robotik".
(Arte, 16.9.2011, 21:50 - 22:45 Uhr)

Das Magazin Literatur beschäftigt sich mit den Planetenerkundern - den fantastischen Brüder Strugatzki. Boris und Arkadi Strugazki waren wohl die bekanntesten Sci-Fi-Autoren der Sowjetunion. Am berühmtesten sind sie mit zwei Büchern geworden, die die Grundlage für den Film Stalker bilden. Ein wenig fantastisch hört sich das Vorspiel zu dieser Sendung an: Boris lebt nämlich noch, wollte aber lange kein Interview geben. Doch dann erreicht eine Audiodatei per E-Mail die Macher des Magazins. Darin erzählt Boris über sein Leben als Sci-Fi-Autor in der alten Sowjetunion und dem neuen Russland. Die Sendung garniert diese Aufnahme mit Infos zu der Herausgabe einer Gesamtausgabe dieses und nächstes Jahr.
(Dradio Kultur, 18.9.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Transformers - Die Rache: viel Boom Boom halt, deutsche TV-Erstausstrahlung. Transformierende Babyrobben gibt's darin nicht.
(Pro7, 18.9.2011, 20:15 - 23:20 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20110912.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 11.9.2011 gegen Mitternacht.)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Luigi: 104€, Mario: 104€ (Release 16.10.)
  2. 2,70€
  3. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)
  4. 39,99€ (Release 4. Dezember)

Folgen Sie uns
       


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
    IT-Jobs
    Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

    Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
    Von Peter Ilg

    1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
    2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
    3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

      •  /