• IT-Karriere:
  • Services:

Sony

Heimkinoprojektor mit 4.096 x 2.160 Pixeln

Die vierfache Auflösung von Full-HD soll Sonys Projektor VPL-VW1000ES in die Heimkinos von gut betuchten Enthusiasten bringen. Das Gerät kann Bilder mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln projizieren. Geringer aufgelöstes Filmmaterial rechnet ein eingebauter Scaler auf Wunsch hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
VPL-VW1000ES
VPL-VW1000ES (Bild: Sony)

Der VPL-VW1000ES ist Sonys erster 4K-Projektor, der für Heimkinos gedacht ist. Sony stellte ihn kurz nach der Ifa auf der Cedia Expo 2011 in Indianapolis offiziell vor.

  • VPL-VW1000ES (Bild: Sony)
  • VPL-VW1000ES (Bild: Sony)
VPL-VW1000ES (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

Der Projektor erreicht eine Lichtleistung von 2.000 ANSI-Lumen. Die hohe Auflösung wird mit drei neuen SXRD-Panels im Format 0,74 Zoll (1,88 cm) realisiert, die jeweils mit 4.096 x 2.160 Pixeln bestückt sind. Die Panels reflektiert das Licht, anstatt es durchzulassen, was das LCD-typische "Fliegengitter" vermeiden soll.

Die Pixel der 4K-SXRD-Panels sind im Gegensatz zu Full-HD-Modellen statt 7 jetzt 4 Mikrometer groß. Außerdem reduzierte Sony den Pixelabstand. Den dynamischen Kontrast des VPL-VW1000ES beziffert Sony mit einer Million zu 1. Zum statischen Kontrast hingegen machte das Unternehmen keine Angaben. Der Projektor soll für Leinwanddiagonalen bis 5 Meter geeignet sein.

Upscaler macht aus Full-HD 4K-Videos

Für Heimkinobesitzer dürfte es derzeit noch recht schwer sein, an natives 4K-Material zu kommen. Deshalb wurde zudem ein Upscaler in den Projektor eingebaut, um auch schlechter aufgelöstes Material auf die 4K-Auflösung umzurechnen. Das gilt sowohl für 2D als auch für stereoskopisches 3D-Filmmaterial. Ein motorisiertes 2,1fach-Zoomobjektiv soll die Bildjustage erleichtern.

Sony will den 4K-Heimkinoprojektor VPL-VW1000ES erst ab Januar 2012 auf den Markt bringen. Der Preis soll unter 25.000 US-Dollar liegen. Über weitere technische Daten wie zum Beispiel die Lautstärke schweigt sich das Unternehmen bislang aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

thepiman 11. Sep 2011

Mir fällt als Anwendung nur die PC-Großanzeige in Konferenzräumen usw. ein. Filme u.ä...

Wimair 09. Sep 2011

http://1.bp.blogspot.com/-Yh2YvwnZJ4c/TeacAqm2GxI/AAAAAAAAF-c/ybd1oELtT6c/s1600/WOTW00...

lemmer 09. Sep 2011

n.t.


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /