Invensas

Größere DIMMs durch verdrehte Chips

IDF

In San Francisco will das Startup Invensas in der kommenden Woche seine Bauweise xFD vorstellen. Dabei werden mehrere Dies in einem Chipgehäuse so verbaut, dass sich mehr Kapazität ergibt.

Artikel veröffentlicht am ,
SO-DIMM (links) im Vergleich mit xFD gleicher Kapazität
SO-DIMM (links) im Vergleich mit xFD gleicher Kapazität (Bild: Invensas)

Als Dual-Face-Down (DFD), oder mit dem inzwischen geschützten Warenzeichen xFD, bezeichnet Invensas seine Methode, um zwei DRAM-Dies in ein Chipgehäuse zu montieren. Im Gegensatz zu anderen Methoden wie Stacking werden die Chips dabei nicht gestapelt, sondern nebeneinander montiert.

Stellenmarkt
  1. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  2. Data Analyst (m/w/d) Engineering Support / Maschinenbau
    NVL B.V. & Co. KG, Bremen, Lemwerder
Detailsuche

Sie werden zudem nicht direkt mit BGA-Kontakten versehen, sondern über die klassischen Bonding-Drähte miteinander und der Platine eines DIMMs verbunden. Mit den bekannten Flip-Chips soll das auch nichts zu tun haben. Das Bonding schafft Invensas offenbar so gut, dass sich einige Vorteile ergeben sollen.

So sollen die xFD gegenüber Stacked-DRAMs 25 bis 35 Prozent flacher sein. Auch die Wärmeleitung soll um 20 bis 30 Prozent verbessert worden sein. Das Unternehmen will seine Erfindungen auf dem Intel Developer Forum (IDF) in der kommenden Woche in San Francisco ausführlicher vorstellen. Auf Intels Konferenz und Hausmesse dürfen auch andere Unternehmen im Ausstellungsbereich ihre Produkte vorführen.

Dass die Montage mehrerer Dies in einem Chipgehäuse nicht unkompliziert ist, hat Invensas in einem 100-seitigen PDF mit zahlreichen Messprotokollen und der Untersuchung anderer Dual- und Multi-Die-Verfahren beschrieben.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Erhöhung der Speicherkapazitäten ist eines der Probleme, bei dem die PC-Technik gegenüber anderen Entwicklungen zurückbleibt. So gab es jahrelang für Desktop- und Notebook-PCs höchstens 4 GByte auf einem DIMM, erst kürzlich machte A-Data mit einem 8-GByte-Modul auf sich aufmerksam.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Zingel 09. Sep 2011

Ui, da solltest du mal was zu PAE ( Physical Address Extension ) lesen. Linux z.B...

dailydols 08. Sep 2011

Liesse sich vielleicht kombinieren, wäre doch ein Ansatz. Vielleicht müsste man es dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /