Abo
  • Services:

Inoffiziell

Facebook verdoppelt Umsatz auf 1,6 Milliarden US-Dollar

Facebook hat im ersten Halbjahr seinen Umsatz massiv steigern können. Offiziell gibt es weiterhin keine Geschäftszahlen von dem weltgrößten sozialen Netzwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Chef Mark Zuckerberg
Facebook-Chef Mark Zuckerberg (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Facebook konnte im ersten Halbjahr 2011 seinen Umsatz von 800 Millionen US-Dollar auf 1,6 Milliarden US-Dollar verdoppeln. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eine informierte Person.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Facebook soll nach Angaben von eMarketer 2006 einen Umsatz von 40 Millionen US-Dollar generiert haben. 2010 wurden zwei Milliarden US-Dollar erreicht. Das Marktforschungsunternehmen erwartet, dass Facebook im Jahr 2012 rund 6 Milliarden US-Dollar erzielt.

Das Privatunternehmen veröffentlicht keine Angaben zum Gewinn und Umsatz. Facebook soll laut früheren Berichten in diesem Jahr einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von zwei Milliarden US-Dollar erzielen.

Im Januar 2011 investierten Goldman Sachs und weitere Anleger 1,5 Milliarden US-Dollar in den Betreiber. Dabei wurde Facebook mit 50 Milliarden US-Dollar bewertet. Facebook plant bisher, laut unbestätigten Berichten, bei seinem Börsengang im ersten Quartal 2012 eine Bewertung von 100 Milliarden US-Dollar zu erreichen.

Facebook gab zudem bekannt, den bekannten US-Politiker und Investmentbanker Banker Erskine Bowles für seinen Aufsichtsrat gewonnen zu haben. Der ehemalige Stabschef des Weißen Hauses ist derzeit Rektor der University of North Carolina. "Facebook ist zu einer transformieren Kraft in der Welt geworden", sagte Bowles über die Bedeutung des Unternehmens. Bowles sitzt auch im Aufsichtsrat der Bank Morgan Stanley.

In dem Kontrollgremium des Internetkonzerns Facebook sitzen Mark Zuckerberg, Marc Andreessen, Jim Breyer von Accel Partners, Donald E. Graham von der Washington Post, Netflix-Chef Reed Hastings und Peter Thiel von Clarium Capital.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

jphil 09. Sep 2011

Google verfügt aber offenbar über ein funktionierenden Geschäftsmodell. FB hat seit...

Llame 09. Sep 2011

Achwas..? Und trotzdem wird da nichts draus

Cotterpin 08. Sep 2011

Die von den Nutzern hergegebenen Daten erlauben es, ein Profil von jedem zu erstellen (je...

johnmcwho 08. Sep 2011

1,6 Milliarden im Halbjahr und 2 Milliarden Gewinn usw. Sorry aber sieht sehr nach...

AndyGER 08. Sep 2011

... fehlt noch immer. Was eigentlich schon extrem merkwürdig ist. Apple iPad hält...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /