Panasonic PT-AT5000E

Der erste 3D-LCD-Projektor mit Cinemascope

Panasonic bringt seinen ersten LCD-Projektor für 3D-Heimkino auf den Markt. Um Ghosting-Effekte (Geisterbilder) zu minimieren, setzt der Hersteller auf 480-Hz-Panels.

Artikel veröffentlicht am ,
Panasonic PT-AT5000E mit 3D und Cinemascope-Unterstützung
Panasonic PT-AT5000E mit 3D und Cinemascope-Unterstützung (Bild: Panasonic)

Der Panasonic PT-AT5000E ist der erste Heimkinoprojektor des Herstellers, der neben 2D auch 3D unterstützt. Außerdem wird es laut Panasonic der erste 3D-fähige LCD-Projektor am Markt sein, bereits erhältliche Geräte setzen auf DLP und vermeiden prinzipbedingt störende Ghosting-Effekte bei 3D-Darstellung. Panasonic will die auch von LCD-Fernsehern bekannten Geisterbilder durch schnelle 480-Hz-Panels verringern.

Stellenmarkt
  1. Data Management Engineer (m/w/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Netzwerk Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin, München
Detailsuche

Die Stärke des 3D-Effekts kann so angeglichen werden, dass sie zur Leinwandgröße und dem individuellen Sitzabstand passt, so Panasonic. Digitale 2D-Inhalte wandelt das Gerät mittels 2D-zu-3D-Conversion zudem auf Wunsch auch in 3D um.

  • Panasonic PT-AT5000E - Full-HD-Heimkinoprojektor für 2D und 3D für gehobene Ansprüche (Bild: Hersteller)
  • Panasonic PT-AT5000E - Full-HD-Heimkinoprojektor für 2D und 3D für gehobene Ansprüche (Bild: Hersteller)
Panasonic PT-AT5000E - Full-HD-Heimkinoprojektor für 2D und 3D für gehobene Ansprüche (Bild: Hersteller)

Die für die räumliche Darstellung benötigten Shutterbrillen müssen sich Kunden hinzukaufen, Panasonic legt dem PT-AT5000E keine bei. Es können die gleichen Brillen (3D TY-EW3D) wie für den aktuellen Viera-3D-Fernseher genutzt werden. Zusätzlich zu dem zur Steuerung der Shutterbrillen genutzten Infrarotsender im Projektor gibt es als separates Zubehör noch einen externen Sender. Er kann in der Nähe der Leinwand positioniert oder zur Vergrößerung der Reichweite genutzt werden.

Leuchtstarker Projektor

Im Vergleich zum 2D-Heimkino-Beamer Panasonic PT-AE4000E (1.600 ANSI-Lumen) ist der PT-AT5000E mit 2.000 ANSI-Lumen deutlich leuchtstärker und bietet mehr dynamischen Kontrast (300.000:1 statt 100.000:1). Laut Panasonic wird damit der bisherige Dynamikbereich von LCD-Projektoren erheblich erweitert. Außerdem soll der PT-AE5000E damit nicht nur für Kunden mit komplett abgedunkeltem Heimkino interessant, sondern auch für den Einsatz im Wohnzimmer geeigneter sein. Wer mit der Familie wirklich im hellen Wohnzimmer schauen will, sollte allerdings eher nach Alternativen wie etwa Panasonics ebenfalls neuem PT-AH1000E Ausschau halten - dann allerdings wieder niedrigere Schwarzwerte in Kauf nehmen.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die im PT-AT5000E zum Einsatz kommende Lampe mit erhöhtem Rotwert (ET-LAA310) soll mit 200 Watt im Eco-Modus bis zu 5.000 Stunden durchhalten. Die Optik erlaubt einen zweifachen Zoom und optisches Lens-Shift, horizontal und vertikal. Die Kontrolle von Zoom und Fokus ist auch mit der Fernbedienung möglich - und damit auch eine Feinabstimmung an der Leinwand.

Breites Breitbild inklusive

Wie der PT-AE4000E ist auch der PT-AT5000E auf einen Einsatz mit herkömmlichen 16:9- und 21:9-Cinemascope-Leinwänden vorbereitet. Mit der Lens-Memory-Funktion kann auf Knopfdruck der passende Fokus und Zoom zur vollen Ausfüllung der Leinwandfläche aktiviert werden. Es lassen sich dazu maximal drei verschiedene Formate speichern und wieder abrufen.

Die LCD-Pixelstruktur beseitigt Panasonic auch bei diesem Gerät durch Mikrolinsen. Sie sorgte bereits beim PT-AE4000E für eine weichere, filmischere Präsentation von Filmen. Im PT-AE5000E kommt die sechste Generation der Technik (Smooth Screen 6), bei der der Hersteller "ein perfekt ausgefülltes Bild mit maximaler Schärfe" verspricht.

Der Pansonic PT-AT5000E bietet drei HDMI-Eingänge und je eine Composite-Video-, S-Video-, Komponentenvideo- und VGA-Schnittstelle. Unterstützt wird auch Viera-Link (HMDI-CEC).

Laut Hersteller ist der Panasonic PT-AH1000E ab Ende September 2011 für 3.199 Euro erhältlich. Das Gehäuse wird nur in Schwarz angeboten. Eine weiße Variante für eine weniger auffällige Deckenmontage in Familienwohnzimmern bietet der Hersteller nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /