Abo
  • Services:

HP-Tablet

Team Touchdroid portiert Android 2.3.5 auf das Touchpad

Das Team Touchdroid hat viel vor: Letztendlich will es Android 3.2 auf dem Touchpad von HP installieren. Die Hacker haben mit der Portierung von Android 2.3.5 einen wichtigen Zwischenschritt erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Android läuft auf einem Touchpad samt Multitouch-Unterstützung.
Android läuft auf einem Touchpad samt Multitouch-Unterstützung. (Bild: HP)

Inzwischen läuft Android 2.3.5 auf dem Touchpad samt Multitouch-Unterstützung. Der Hackergruppe Team Touchdroid ist es gelungen, Gingerbread auf HPs Tablet zu installieren. Der Code für die Multitouch-Unterstützung stammt von einem anonymen Beitrag bei Pastebin, den das Team Touchdroid auf seinen Webseiten verlinkt hat. Ziel der Gruppe ist es, Android 3.2 alias Honeycomb auf dem Tablet lauffähig zu machen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. Wacker Chemie AG, München

Das gleiche Ziel verfolgt die Gruppe Cyanogenmod, die Android neben dem Originalbetriebssystem WebOS auf dem Tablet einrichten will. Die Gruppe hat bereits Ende August 2011 eine eigene Vorabversion von Android 2.3.5 auf dem Touchpad installiert. Allerdings fehlten dort noch die Treiber für den Touchscreen des Geräts.

Die Portierung von Gingerbread auf das Touchpad ist allerdings nicht nur mit Treiberproblemen behaftet: Dem Touchpad fehlen auch die üblichen Android-Knöpfe, ohne die sich das Android-System und auch Anwendungen nicht vernünftig bedienen lassen. Dieses Problem würde bei einer Honeycomb-Portierung entfallen.

Diese benötigt keine Hardwaretasten mehr, weil sie in die Bedienoberfläche integriert wurden. Bislang ist aber nicht bekannt, ob die Cyanogenmod-Hacker derzeit planen, auch Honeycomb an das Touchpad anzupassen. Aktuell ist die Version 7.1.0 RC1 von Cyanogenmod, das auf Android 2.3.4 basiert.

Jüngst wurde eine Prämie für die Portierung von Android auf das Touchpad ausgelobt, aber nicht explizit für Honeycomb.

HP hatte Mitte August 2011 die WebOS-Gerätesparte aufgegeben. Wenig später wurden die WebOS-Geräte von HP zum Schleuderpreis verramscht. Wie es mit WebOS weitergehen soll, lässt HP bislang offen. Zumindest plant das Unternehmen gegenwärtig nicht, das mobile Betriebssystem auszugründen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 2,99€
  3. (-72%) 5,55€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

spanther 12. Sep 2011

Die Geräte waren ja so schnell ausverkauft, jetzt bekommt man gar keine mehr bzw. wenn...

rockero 09. Sep 2011

Es gibt zwar keine Widgets (wenn ich überlege, eigentlich schon über eine Cydia App...

kendon 09. Sep 2011

schade, ich hatte um der community gehofft es wäre eine ente. aber gut zu wissen das...

Tw3ntyThr33 09. Sep 2011

True story bro' :)

redex 09. Sep 2011

Also in ner VM würd ich das auf meinem Tochpad laufen lassen um eventuell auf die ein...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /