Abo
  • Services:

Warhammer 40K Space Marine: Metzeln statt Strategie in düsterer Zukunft

Der Schwierigkeitsgrad steigt im Spielverlauf steil an, was vor allem an knapper Munition und der schieren Überzahl der Gegner liegt - sonderlich intelligent sind die diversen Ork-Klassen allerdings nicht. Die KI-Kollegen sind oft auch mehr schmückendes Beiwerk als hilfreiche Unterstützung, einen Koop-Modus gibt es zudem leider nicht - dafür eine recht rudimentäre Multiplayeroption mit den typischen Modi "Annektieren" und "Auslöschung" und einer Handvoll Karten.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten, Berlin
  2. Bühler Alzenau GmbH, Leipzig

Auch technisch präsentiert sich Space Marine durchschnittlich - mit aktuellen Actionhighlights kann der Titel nie ganz mithalten. Zumindest die Atmosphäre stimmt aber; das düstere Szenario zieht den Spieler immer wieder in seinen Bann. Die PC-Version ist nicht hardwarehungrig. Im Test lief Space Marine bereits auf einem zwei Jahre alten Macbook Pro und Bootcamp auf den höchsten Einstellungen flüssig. DirectX-11 wird nicht unterstützt.

  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
  • Warhammer 40K: Space Marine
Warhammer 40K: Space Marine

Space Marine ist für PC, Xbox 360 und Playstation3 bereits im Handel erhältlich und kostet 45 (PC) beziehungsweise 60 Euro (Konsolen). Das Spiel hat von der USK keine Jugendfreigabe erhalten, erscheint dafür aber auch in Deutschland ungeschnitten.

Fazit

Dem im Vorfeld immer mal wieder genannten Gears-Of-War-Vergleich hält Space Marine nicht stand - weder qualitativ noch inhaltlich, zumal Relic auf deutlich direktere Action ohne Deckung und Taktik setzt. Die etwas einfallslose, sehr lineare und manchmal antiquiert wirkende Inszenierung lässt Überraschungen oder wirklich gute Ideen vermissen - bietet aber trotzdem zumindest den Anhängern des Warhammer-40K-Szenarios ein paar Stunden geradliniger, aber durchaus atmosphärischer Action.

 Warhammer 40K Space Marine: Metzeln statt Strategie in düsterer Zukunft
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€

benji83 09. Sep 2011

..oder ein trolliger aggressiver Forenpost ;)

Theta 09. Sep 2011

Man kann auch bei Battlefield die Kits von ausgeknipsten Gegnern nehmen, aber ob die was...

Nolan ra Sinjaria 08. Sep 2011

Naja wer sich wundert, dass man von den Greenskins in den Nahkampf gedrängt wird, hat...

Nolan ra Sinjaria 08. Sep 2011

Sag doch nicht so war, denn "Hüte dich vor dem Alien... dem Mutanten... dem Ketzer"

RoOhDiNi 08. Sep 2011

Edit: Für einen Fan wie mich führt wohl kein weg an diesem Titel vorbei. Für mich kam es...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

    •  /