Auflagen

Angeklagte Anonymous-Aktivisten dürfen nicht anonym surfen

In Großbritannien sind vier angebliche Mitglieder von Anonymous und Lulzsec auf Kaution freigelassen worden. Die Auflage: Sie dürfen ihre Pseudonyme im Internet nicht nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Angeklagte dürfen keine Nicknames benutzen.
Angeklagte dürfen keine Nicknames benutzen. (Bild: Rob Beschizza/Exiledsurfer)

Mit vergleichsweise milden Auflagen sind vier Angeklagte auf Kaution aus der Haft entlassen worden: Sie dürfen immerhin weiter im Internet surfen. Allerdings dürfen sie dort nicht mehr unter ihren Pseudonymen auftauchen und auch nicht über IRC kommunizieren. Das urteilte ein Richter des Gerichts der City of Westminster, einem zentralen Bezirk von London.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
Detailsuche

Die vier jungen Männer sind der Verschwörung angeklagt, mit anderen konspiriert zu haben, um Distributed-Denial-of-Service-Attacken (DDoS-Attacken) durchzuführen.

Den mutmaßlichen Lulzsec-Sprecher Topiary, der seit dem 1. August 2011 auf Kaution frei ist, traf es weitaus härter. Ihm ist der Zugang zum Internet komplett verboten. Er darf auch keine andere Person damit beauftragen, für ihn im Netz zu surfen. Zudem muss er eine Fußfessel tragen und darf zwischen 22 und 7 Uhr das Haus seiner Mutter nicht verlassen.

Der zuständige Richter beim Gericht City of Westminster sagte, es sei unmöglich, den vier Angeklagten zu verbieten, das Internet zu nutzen.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die vier Angeklagten - zwischen 17 und 26 Jahre alt - dürfen nun ihre Nicknames, unter anderem "Nerdo" und "Nikonelite", nicht mehr nutzen. Für einen der Angeklagten dürfte es allerdings schwieriger werden, sein Pseudonym nicht zu verwenden, denn es ist sein Vorname. Mit den Nicknames dürfen sich die Angeklagten beispielsweise nicht bei Facebook anmelden oder Twitter nutzen. Das IRC-Verbot begründet das Gericht damit, dass die Mitglieder der Crackergruppen darüber kommunizieren und ihre Aktionen organisieren.

Die Verhandlung gegen die Angeklagten beginnt am 18. November 2011.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elgooG 09. Sep 2011

Eben. Außerdem finde ich wäre ein kostenloser WoW-Account sehr viel effektiver als eine...

Halley 09. Sep 2011

oh mann, arme sau. ohne internet wird der junge ja echt in die achtziger katapultiert...

TC 08. Sep 2011

und die übrige Bandbreite immer komplett mit garbage-data füllen. die Auswertung wird ein...

SatchelPhilosop... 08. Sep 2011

Zur Überschrift: https://www.golem.de/0906/67684.html (erst lesen dann nörgeln)

Lokster2k 08. Sep 2011

Äh...verstehe nicht, was du mir damit sagen möchtest...vll hilfts ganze Sätze zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /