Abo
  • Services:

Optoma

3D-Projektor mit Funk-Shutterbrillen

Optomas neuer Heimkinoprojektor Themescene HD83 mit DLP-Technik kann auch stereoskopische Bilder in Full-HD mit einer Auflösung von 1080p projizieren. Eine eigene Shutterbrille wird nicht über Infrarot, sondern über Funk synchronisiert. Für Enthusiasten gibt es zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten im Farbmanagementbereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Optoma Themescene HD83
Optoma Themescene HD83 (Bild: Optoma)

Der Optoma HD83 erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und ein statisches Kontrastverhältnis von 700:1. Das dynamische Kontrastverhältnis hat Optoma wahrscheinlich auch aufgrund der Konkurrenten, die mit diesem eigentlich kaum vergleichbaren Maßstab werben, ebenfalls angegeben. Es liegt bei 50.000:1.

  • Optoma Themescene HD83 (Bild: Optoma)
  • Optoma Themescene HD83 (Bild: Optoma)
  • Optoma Themescene HD83 (Bild: Optoma)
Optoma Themescene HD83 (Bild: Optoma)
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Projektorlampe erreicht eine maximale Helligkeit von 1.600 ANSI-Lumen. Im lichtreduzierten Modus sinkt das Betriebsgeräusch auf 22dB.

Im 3D-Betrieb können die üblichen Shutterbrillen mit Infrarottechnik eingesetzt werden, die bei DLP-Projektoren üblich sind. Optoma hat darüber hinaus Funkübertragungsbrillen entwickelt, die ein höheres Kontrastverhältnis erhalten sollen. Die Akkus der Brillen sind wiederaufladbar, wobei die Synchronisation per Funk funktioniert. Dabei entfällt die Notwendigkeit, eine direkte Sichtverbindung zwischen Sender und Brille herzustellen. Die Brillen scheinen baugleich mit der Monstervision Max 3D von Monstercable zu sein.

Wer sich mit dem Farbmanagement des HD83 auseinandersetzen will, kann zwischen fünf voreingestellten Farbskalen wählen. Alternativ kann die Abstimmung auch manuell abgestimmt werden.

Der Projektor ist mit zwei HDMI-Eingängen (V1.4a) sowie jeweils einem Component-, S-Video- und Composite-Anschluss ausgestattet. Das Gerät wird mit einer Fernbedienung ausgeliefert und misst 490 x 372 x 194 mm bei einem Gewicht von rund 8,5 kg.

Der Optoma Themescene HD83 soll noch im September 2011 für rund 2.500 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

    •  /