• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe

Flash Player 11 und Air 3 als Release Candidate

Adobe Air 3 und der Flash Player 11 nähern sich ihrer Fertigstellung. Adobe hat jeweils erste Release Candidates veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe Flash 11 und Air 3 für Webanwendungen mit aufwendiger Grafik
Adobe Flash 11 und Air 3 für Webanwendungen mit aufwendiger Grafik (Bild: Adobe)

Die Release-Candidate-Versionen von Adobe Air 3 und dem Flash Player 11 beseitigen nicht nur Fehler, sie enthalten auch einige neue Funktionen und Verbesserungen und sollen performanter sein. Besonders die Leistung der hardwarebeschleunigten 2D- und 3D-Grafikberechnung des Stage3D Accelerated Graphics Rendering ("Molehill") unter Mac OS X wurde gesteigert, sie soll nun teilweise doppelt so schnell sein.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Erzbistum Köln, Köln

Die restlichen Änderungen sind vor allem für Entwickler relevant, die mit dem Air-3-RC auch ein neues Air-3-SDK erhalten. Bei der Entwicklung von Android-Apps können Entwickler nun etwa festlegen, ob die Grafikausgabe beim renderMode=cpu/auto in 16- oder 32-Bit-Farbtiefe erfolgt. Adobe Air 2.7 und älteren Namespaces rendern von Hause aus mit 16-Bit-Farbe, während Adobe Air 3.0 standardmäßig mit 32-Bit-Farbe rendert.

Die Stage3D.transparent-Funktion ist aus Air 3 und Flashplayer 11 entfernt worden und soll erst in späteren Versionen wieder hinzugefügt werden.

Air-3-basierte Mobil-Apps können nun sowohl unter iOS als auch unter Android ohne spezielle Air-Runtime getestet werden. Allerdings sind die Apps jeweils markiert, um auf den Vorabstatus von Air 3 hinzuweisen.

Der Flash Player 11 Release Candidate 1 trägt die Versionsnummer 11.0.r1.129 und steht bei Adobe Labs als Browser-Plugin für 32- und 64-Bit-Versionen für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Der Air 3 RC-1 mit der Versionsnummer 3.0.0.388 steht für Windows und Mac OS X inklusive Runtimes und SDK zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 55,99€
  2. 19,49€
  3. 77,97€ (Release 19.11.)

Netspy 07. Sep 2011

Ich bin aber zumindest mal froh, dass endlich der nervige Bug mit dem verschwindenden...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


      •  /