Abo
  • Services:

Yahoo-Chefin

"Sie haben mich gefeuert"

Yahoo-Chefin Carol Bartz ist abgesetzt. Ein Anruf des Aufsichtsratschefs Roy Bostock beendete das Arbeitsverhältnis.

Artikel veröffentlicht am ,
Carol Bartz
Carol Bartz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Der Yahoo-Aufsichtsrat hat seine Vorstandschefin Carol Bartz entlassen. Das teilte Bartz den Mitarbeitern in einer E-Mail mit. Als Übergangschef sei Finanzvorstand Tim Morse ernannt worden, erklärte Yahoo am 6. September 2011. Die Suche nach einem neuen Vorstandschef habe begonnen. Die Yahoo-Aktie stieg im nachbörslichen Handel um 6 Prozent.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Bartz schrieb in der E-Mail: "Ich bin sehr traurig, Ihnen sagen zu müssen, dass ich gerade per Telefon durch den Yahoo-Aufsichtsratschef gefeuert wurde. Es war mir eine Freude, mit Ihnen allen zu arbeiten und ich wünsche Ihnen nur das Beste für die Zukunft. Carol".

Die Entscheidung, Bartz zu entlassen, sei in der vergangenen Woche von den Aufsichtsratsmitgliedern einstimmig getroffen worden, sagte ein Insider dem Wall Street Journal. Bartz und Yahoo-Mitbegründer Jerry Yang hatten an der Aufsichtsratssitzung nicht teilgenommen. Aufsichtsratschef bei Yahoo ist Roy Bostock.

Im Aufsichtsrat herrschte seit zwei Wochen Unmut über die schlechte Performance des Unternehmens. Yahoo verliert Anteile am Markt für Onlinewerbung an Google und Facebook. Der Vertrag der 62-jährigen Bartz lief noch über ein Jahr.

Im Aufsichtsrat habe es auch eine Stimme gegeben, die forderte, dass Yahoo einen Verkauf des Unternehmens anstreben sollte. Yahoo ist gegenwärtig dabei, selbst ein Gebot für die Streaming-Plattform Hulu abzugeben. Es wird erwartet, dass der Internetkonzern weiter an der Auktion teilnimmt.

Bartz, die frühere Chefin des Designsoftwareherstellers Autodesk, wurde im Januar 2009 Chefin des Internetunternehmens. Ihr Vorgänger Yang musste nach den gescheiterten Übernahmeverhandlungen mit Microsoft abtreten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

KurtLancaster 09. Sep 2011

Wer arrogant agiert und die eigene Firma nur als Melkmaschine fuer den eigenen Wohlstand...

fretti 09. Sep 2011

auf heise kann man lesen, daß die Gute wohl so sehr ausgeflippt ist, daß sich viele...

Galde 09. Sep 2011

Ich finde es schrecklich dass ich bei web.de erstmal Spamfilter für den eigenen...

GodsBoss 08. Sep 2011

Es stimmt natürlich, dass es viele Leute gibt, die Wahrheiten vermeiden. Habe selbst...

Free Mind 08. Sep 2011

...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Initiative Q Gehen Sie nicht über Los, ziehen Sie keine Q ein!
  2. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  3. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /