• IT-Karriere:
  • Services:

Openssh 5.9

Sandbox für Privilege Separation

Mit der Veröffentlichung von Openssh 5.9 führen die Entwickler eine Sandbox-Option für den Child-Prozess einer Privilege Separation ein. Die noch experimentelle Funktion soll zum Standard werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Openssh 5.9: Sandbox für Privilege Separation
(Bild: Openssh)

Die freie Werkzeugsammlung für verschlüsselte Verbindungen Openssh 5.9 ist erschienen. Die neu eingeführte Sandbox soll vermeiden, dass andere Hosts über einen kompromittierten Child-Prozess einer Privilege Separation angegriffen werden können. Dazu verhindert die Sandbox bestimmte Systemaufrufe des Child-Prozesses. Noch ist die Sandbox-Funktion experimentell und muss manuell aktiviert werden. Die Entwickler planen jedoch, die Sandbox in der nächsten Veröffentlichung standardmäßig zu integrieren.

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Quantenoptik, Garching bei München
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Außerdem enthält Openssh 5.9 neue HMAC-Integritätsmodi (Hash Message Authentication Code), die auf dem SHA-256-Algorithmus basieren. Ebenso wird nun eine Warnung ausgegeben, wenn ein Server die X11-Weiterleitung verweigert. Beim Laden von SSH-2-Schlüsseln werden nun deren Kommentare beibehalten. Diese Funktion geht auf einen fast neun Jahre alten Bugreport zurück.

Über die Konfigurationsdatei können Domains von einem Hostabgleich ausgeschlossen werden. Ab sofort kann auch die GSSAPI-Authentifizierung genutzt werden, um serverseitige Authentifizierungsfehler aufzuspüren. Diese Fehler werden dann nicht zu den maximalen Authentifizierungsversuchen hinzugezählt. Neben kleineren Fehlern behob das Entwicklerteam ebenfalls Bugs der portierbaren Version, die im Zusammenhang mit SELinux auftraten.

Eine komplette Liste der Änderungen findet sich in den Release-Notes. Der Quelltext der Werkzeugsammlung steht auf der Webseite des Projekts für verschiedene freie Betriebssysteme zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch
  2. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...

xGhost 07. Sep 2011

++


Folgen Sie uns
       


Toyota Mirai II Probe gefahren

Die Brennstoff-Limousine gefällt uns, aber Tankstellen muss man suchen.

Toyota Mirai II Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /