Abo
  • Services:

Codemasters

3 Millionen Steam-Codes von Dirt 3 frei im Netz

Eine Liste mit drei Millionen Promotion-Codes für Dirt 3 ist von Codemasters' Webserver entwendet worden und nun frei im Internet verfügbar. Die Codes schalten die Vollversion des Rallyespiels über Valves Onlineservice Steam frei.

Artikel veröffentlicht am ,
Dirt 3
Dirt 3 (Bild: Codemasters)

Die Codes für Dirt 3 stammen aus einer SQL-Datenbank auf einem unverschlüsselten Webserver. Gedacht waren sie als Werbeaktion für AMDs kommende Grafikkarten. Bereits Dirt 2 lag vielen Grafikkarten von AMD bei, als AMD Eyefinity am Markt einführte. Die Codes können über Steam kostenlos eingelöst werden und schalten die Vollversion des Rallyespiels frei. Drei Millionen Steam-Codes sind nun frei im Netz verfügbar.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Publisher Codemasters kann die Nutzer durch Valve zurückverfolgen, hat sich aber noch nicht dazu geäußert, wie mit den unrechtmäßig eingelösten Codes umgegangen wird. Noch kann also nur spekuliert werden, ob die Steam-Nutzer vom Onlineservice ausgeschlossen oder nur die Codes zurückgezogen werden. Letzteres würde allerdings dazu führen, dass Spieler, die den Titel bereits im Offlinemodus von Steam gestartet haben, nicht davon betroffen wären. Eine weitere Möglichkeit für Codemasters besteht in der Zusammenarbeit mit Microsoft. Da der Titel ebenfalls über Games for Windows Live (GfWL) aktiviert werden muss, werden die Codes auch in Microsofts Datenbanken auftauchen. Allerdings bietet auch GfWL einen Offlinemodus.

Spieler, die sich einzig für Dirt-3-Konten für Steam und GfWL eingerichtet haben und offline bleiben, können daher nur über die hinterlegten Adressdaten und genutzte IP-Adressen überführt werden.

Nachtrag vom 8. September 2011

Seit gestern hat Valve die öffentlichen Keys gesperrt. Im offiziellen Steam-Forum äußern sich seit heute mehrere Nutzer, bei denen Dirt 3 nicht länger in ihrer Steam-Bibliothek zu finden ist. Sie alle hatten einen der öffentlich zugänglichen Codes genutzt, um das Spiel freizuschalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

McFly 09. Sep 2011

so nach dem das Spiel mich übelst mit diesem beknackten Games for Windows LIve abgefuckt...

Flying Circus 09. Sep 2011

Ihr seid alle ganz, gaaanz tolle Hechte. Das mußte mal gesagt werden. Oh, und wenn Valve...

Flying Circus 09. Sep 2011

Mitneffen. Lies, staune und eiche mal Dein Rechtsverständnis nach: http://dejure.org...

Anonymer Nutzer 08. Sep 2011

Auch Du mein Sohn liest Dir bitte mal das Subscribers Agreement durch, dem Du zugestimmt...

DerKleineHorst 08. Sep 2011

Weil man ungeschützte Software natürlich nicht kopieren und kostenlos verteilen kann...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /