App

ZDF-Mediathek für Android und iOS erschienen

Fernsehsendungen des ZDF können nun mit einer nativen App auf dem iPhone und dem iPad sowie mit Android-Geräten abgerufen werden. Die Zeitungsverleger sind aufgrund des geringen Leistungsumfangs der App beruhigt.

Artikel veröffentlicht am ,
ZDF-Mediathek-App auf dem iPad
ZDF-Mediathek-App auf dem iPad (Bild: ZDF)

Die Mediathek-App des ZDF ermöglicht den Zugriff auf die Fernsehsendungen des Onlinearchivs des ZDF. Wie die Webanwendung gliedert sie sich in die Rubriken "Tipps", "meist gesehen" und "Aktuellste". Außerdem ist eine Volltextsuche vorhanden.

  • Startseite der ZDF-Mediathek-App (Bild: ZDF/Golem.de)
  • Die Suchergebnisseite der ZDF-Mediathek-App für iOS (Bild: ZDF/Golem.de)
  • Darstellung eines Sendebeitrags in der ZDF-Mediathek-App (Bild: ZDF/Golem.de)
  • Android-Version der ZDF-Mediathek (Bild: ZDF)
  • Auswahl der Bandbreite in der Android-Version der ZDF-Mediathek (Bild: ZDF)
  • Sendungsverzeichnis in der Android-Version der ZDF-Mediathek (Bild: ZDF)
  • Nachrichtenübersicht in der Android-Version (Bild: ZDF)
  • Android-Version der ZDF-Mediathek (Bild: ZDF)
  • Suchergebnis in der Android-Version der ZDF-Mediathek (Bild: ZDF)
Startseite der ZDF-Mediathek-App (Bild: ZDF/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Workday Solutions Architect (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Seriotec GmbH, München
Detailsuche

Für Hörbehinderte fehlten bei der Mediathek-App des ZDF Untertitel innerhalb der Sendungen, kritisiert ein Rezensent im iTunes-App-Store von Apple. Die Videos laufen zudem nicht in voller Auflösung des iPads, so dass mehr oder minder viele Pixel-Artefakte den Sehgenuss stören.

Wohl auch angesichts dieser Gründe ist die App bei den Zeitungsverlegern auf positive Resonanz gestoßen. "Wenn nach diesem Modell künftig alle öffentlich-rechtlichen Angebote auf Tablets und Smartphones gestaltet werden, dann ist der Konflikt zwischen Verlagen und den Rundfunksendern gelöst", so der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Dietmar Wolff.

Mit den kurzen Texten und den Bewegtbildbeiträgen konzentriere sich das ZDF auf seinen Auftrag und auf seine Kernkompetenz, so der BDZV. Acht Zeitungsverlage hatten im Juni 2011 gegen die Tagesschau-App der ARD Klage eingereicht, weil sie "die textdominante Berichterstattung in der Tagesschau-App ohne jeglichen Sendungsbezug" verhindern wollen, gab der BDZV im Juni 2011 bekannt. NDR-Intendant Lutz Marmor betonte damals, dass sich die ARD mit der Tagesschau-App innerhalb ihrer Kernkompetenz bewege.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Erscheinungsdatum der neuen ZDF-App nutzte BDZV-Hauptgeschäftsführer Wolff die Chance, die ARD-Verantwortlichen zur Umkehr aufzufordern. Wie die ZDF-App solle auch die Tagesschau für Tablets und Smartphones produziert werden.

Die Android-Version ist im Market erhältlich und wie die iOS-Anwendung kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AndyGER 07. Sep 2011

Ich hatte das selbe "Phänomen". Lag wohl am Server. Später am Abend lief es dann besser...

Anonymer Nutzer 07. Sep 2011

Dann solltest Du dich mal bei entsprechenden Stellen über ÖR in Deutschland informieren...

ed_auf_crack 06. Sep 2011

Ja da hast du auch Recht. Trotzdem hätten die ja nicht klagen müssen. Trotzdem kann...

Trollversteher 06. Sep 2011

Die haben Horden von Anwälten so lange herumpulen lassen, bis sie eine Gesetzeslücke...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /