Abo
  • Services:

JVC

Digitalkamera für HD-Filme mit 36 MBit/s

Ist die GX-PX10 von JVC ein Camcorder oder eine Digitalkamera? Angesichts einer Fotoaufnahmefunktion mit 12 Megapixeln, der Full-HD-Videoaufnahme mit einer Bitrate von 36 MBit/s und eines Serienbildmodus mit bis zu 60 Fotos pro Sekunde fällt die Einordnung schwer.

Artikel veröffentlicht am ,
JVC GX-PX10
JVC GX-PX10 (Bild: JVC)

Die Digitalkamera JVC GX-PX10 nimmt mit ihrem rückwärtig belichteten CMOS-Sensor (1/2,3 Zoll) Fotos mit maximal 12 Megapixeln auf. Bei leicht reduzierter Auflösung von 8,3 Megapixeln liegt die Serienbildgeschwindigkeit bei maximal 60 Bildern pro Sekunde. Bis zu 130 Bilder können hintereinander aufgenommen werden, bis der Zwischenspeicher auf die Speicherkarte geschrieben und eine kleine Zwangspause eingelegt werden muss.

  • JVC GX-PX10 (Bild: JVC)
  • JVC GX-PX10 (Bild: JVC)
JVC GX-PX10 (Bild: JVC)
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. TechniaTranscat GmbH, Karlsruhe oder Dortmund

Das 10fach-Zoomobjektiv deckt eine Kleinbildbrennweite von 38,5 bis 385 mm bei f/2,8 beziehungsweise f/4,5 ab. Das zierliche Rückteil mit dem 3 Zoll (7,62 cm) großen und ausklappbaren Display fällt hingegen kaum auf.

Die GX-PX10 wird mit einer Hand am Rückteil und mit der anderen unter dem Objektiv gehalten. Deshalb befinden sich auch zahlreiche Bedienelemente wie das Einstellrad und ein Blitzlicht am Objektivtubus.

Videos kann die GX-PX1 mit 1080/60p und einer Datenrate von bis zu 36 MBit/s im Format H.264 aufnehmen. Wer will, kann parallel zum Film auch Fotos mit 8,3 Megapixeln machen. Wird die Auflösung auf 640 x 360 Pixel reduziert, können auch Hochgeschwindigkeitsvideos mit bis zu 250 Frames pro Sekunde gedreht und später als Zeitlupenaufnahme mit Normalgeschwindigkeit abgespielt werden.

Das Design der JVC-Kamera erinnert stark an Sonys F-Kameraserie, bei der ein ähnliches Konstruktionsprinzip verfolgt wurde und das Objektiv ebenfalls das zentrale Element war. Mitte 2003 stellte Sony mit der F828 das vorerst letzte Modell dieser Serie vor.

Die Fotos und Videos werden auf SDXC- oder SDHC-Karten gespeichert. Das Gewicht der 131 x 67 x 122 mm großen Kamera liegt samt Akku bei 520 Gramm. Die JVC GX-PX10 soll ab Oktober 2011 für rund 900 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 12,49€
  2. 72,99€
  3. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)

Folgen Sie uns
       


Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /