• IT-Karriere:
  • Services:

Reflecta Mf5000

Mittelformatdias und -negative schnell scannen

Reflecta hat einen Dia- und Negativscanner für das Mittelformat vorgestellt. Damit werden die großformatigen Vorlagen mit einer Auflösung von 3.200 dpi abgetastet. Pro Bild soll der Mf5000 200 Sekunden benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Reflecta Mf5000
Reflecta Mf5000 (Bild: Reflecta)

Reflectas Mittelformatscanner Mf5000 kann Vorlagen in den Formaten 6 x 4,5, 6 x 6, 6 x 7, 6 x 8, 6 x 9 und 6 x 12 cm digitalisieren. Auch 35-mm-Negativ- und -Positivfilme werden mit der passenden Halterung eingelesen. Eingescannte Staubverunreinigungen und Kratzer sollen erkannt und beseitigt werden.

  • Reflecta Mf5000 (Bild: Reflecta)
  • Reflecta Mf5000 (Bild: Reflecta)
  • Reflecta Mf5000 (Bild: Reflecta)
Reflecta Mf5000 (Bild: Reflecta)
Stellenmarkt
  1. Technica Engineering GmbH, München
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Der CCD-Sensor des MF5000 erreicht eine optische Auflösung von 3.200 dpi und einen Dichteumfang von 3,6 Dmax. Für einen Farbscan mit 3.200 dpi und 24 Bit Farbtiefe soll das Gerät 200 Sekunden benötigen.

Der Filmhalter kann vier gerahmte Dias bis 3,2 mm Dicke aufnehmen. Außerdem wird ein Halter für Filmstreifen mit bis zu sechs Bildern sowie ein Mittelformathalter für ein bis zwei Mittelformatfilme mitgeliefert.

Der Anschluss des Scanners erfolgt über das mitgelieferte Netzteil und via USB 2.0 über den PC. Der Reflecta Mf5000 wiegt ungefähr 5,6 kg und misst 320 x 165 x 160 mm. Er soll ab sofort für rund 1.500 Euro im Handel erhältlich sein. Die Scansoftware Cyberview X sowie Adobe Photoshop Elements 9.0 liegt dem Paket bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Endwickler 06. Sep 2011

kommt mir das langsamser als mein alter Flachbettscanner von HP vor. Mit seinem Aufsatz...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /