Abo
  • Services:

17 Desktop-CPUs unter 100 US-Dollar

Das gilt auch für das Gros der neuen Desktop-CPUs, die Intel nun von einem Celeron G440 (Single-Core, 1,6 GHz, 37 US-Dollar) bis zum Pentium G860 (Dual-Core, 3,0 GHz, 86 US-Dollar) anbietet. Insgesamt hat das Unternehmen nun 17 Desktopprozessoren der Serien Celeron und Pentium unter 100 US-Dollar im Angebot.

Stellenmarkt
  1. autinity systems GmbH, Chemnitz
  2. Corporate Business Solutions GmbH, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Heidelberg, München

Für schnellere Desktop-PCs gibt es vier neue CPUs. Der Core i5-2320 mit 3,0 bis 3,3 GHz und vier Kernen kostet als neues Einstiegsmodell für die Quad-Cores der Reihe nur 177 US-Dollar. Zwischen 127 und 138 US-Dollar kosten die Dual-Core-Modelle Core i3-2120T (2,6 GHz), 2125 (3,3 GHz) und 2130 (3,4 GHz). Wie Versionen der Serie Core i3 für Desktops beherrschen sie keinen Turbo-Boost.

Neben den Neuvorstellungen hat Intel auch die Preise für einige besonders sparsame Desktopprozessoren (Kürzel S oder T am Ende der Modellnummer) der Serien Core i5 und i7 gesenkt. Dabei gab es jedoch nur Abschläge um einige US-Dollar oder 2 bis 6 Prozent. Noch sind nicht alle neuen Prozessoren in Intels ARK-Datenbank eingetragen.

Auffällig ist an Intels neuer Preisliste mit all diesen Änderungen vor allem, dass es bei den High-End-CPUs mit Sandy-Bridge-Kern keine neuen Modelle gibt. Offenbar fürchtet Intel AMDs FX-Prozessoren mit Bulldozer-Architektur so wenig, dass der Core i7-2600K mit 3,4 bis 3,8 GHz für unveränderte 317 US-Dollar hier weiterhin das Spitzenmodell darstellt. Darüber gibt es weiterhin die Serie Core i7-900 mit bis zu sechs Kernen - dann allerdings mit Preisen bis 999 US-Dollar.

 Prozessoren: Neue Intel-CPUs für High-End-Notebooks und Billigdesktops
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  3. bei Alternate kaufen
  4. 127,75€ + Versand

Lokster2k 05. Sep 2011

Och...die CPU meines Gaming rechners hat auch schon 2 Jährchen aufm Buckel, aber zocken...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /