Abo
  • Services:

VMware

Linux-Treiber mit neuen OpenGL-Funktionen

Der von VMware aktualisierte Treiber im Staging-Bereich soll bald in den Hauptzweig des Linux-Kernels aufgenommen werden. Die Entwickler haben unter anderem EGL- und somit Wayland-Unterstützung integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
VMware aktualisiert seine Grafiktreiber für Linux-Gäste.
VMware aktualisiert seine Grafiktreiber für Linux-Gäste. (Bild: VMware)

Die neue Treiberversion für virtuelle Linux-Gäste unter VMware soll nach den Wünschen der Entwickler bald aus dem Staging-Bereich in den Hauptzweig des Linux-Kernels übertragen werden. Der mit zahlreichen neuen Funktionen gespickte Treiber mit dem Namen "vmwgfx" wird voraussichtlich in Kernel 3.3 sein Debüt haben.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

In der nächsten Version des Kernel-Treibers soll vor allem die Interaktion mit dem DDX-Treiber (Device Dependent X) des Xservers verbessert werden. Dazu gehört eine Erweiterung der OpenGL-Funktionen um die Unterstützung moderner Compositing-Desktops, etwa Unity oder Gnome 3 samt Shell. Zusätzlich wird der Treiber mit EGL für X und DRI2 ausgerüstet und soll damit auch mit dem Wayland-Server funktionieren.

Um den Treiber aus dem Staging-Zweig des Kernels in den Hauptzweig zu integrieren, müssen allerdings auch noch die KMS-Funktionen überarbeitet werden. Gegenwärtig ist der Treiber aufgrund neuer Patches zunächst erneut nicht vollständig funktionsfähig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 899€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /