• IT-Karriere:
  • Services:

Cybervandalismus

DNS-Angriff auf britische Webseiten

Seit dem 4. September führt eine türkische Hackergruppe Angriffe auf DNS-Systeme von britischen Providern aus. Einige Webseiten wie The Register sind weiter nicht erreichbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Die veränderte Startseite
Die veränderte Startseite (Bild: Zone-H)

Zahlreiche hoch frequentierte britische Webseiten von Unternehmen wie Acer, Betfair und UPS sind seit dem vergangenen Sonntag kaum erreichbar. Auch Medien wie The Register und The Daily Telegraph waren von Angriffen betroffen, das Register war bis zum Erscheinen dieser Meldung kaum zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. GASAG AG, Berlin
  2. Porsche AG, Weilimdorf

Die Startseiten der Angebote wurden durch einen Angriff auf die Domain Name Server von Providern umgeleitet und stellten eine Nachricht der türkischen Hackergruppe "Turkguvenligi" dar, wie das britische ZDnet berichtet. Die Angreifer behaupteten darin unter anderem in typischer Leet-Schreibweise "h4ck1n9 is not a cr1m3" (dt.: Hacken ist kein Verbrechen). Die Hack-Archivare von Zone-H haben einige der veränderten Startseiten gespeichert.

ZDnet zufolge konnten vor allem Kunden der Provider Be Internet und Sky die betroffenen Webseiten nicht erreichen. In einem Interview des Guardian gibt Turkguvenligi an, dass die Gruppe die Registrare Netnames.co.uk und Ascio attackiert habe. Das erklärt auch die große Zahl der umgeleiteten Webseiten, Netnames gilt in Großbritannien als einer der größten Anbieter.

Dass das DNS-System angegriffen wurde, ergab sich laut den Hackern, weil sie keine Verwundbarkeiten im Code der Seiten selbst oder bei den Serveranbietern finden konnten. Daher seien die Domain Name Server gehackt worden. Das sei zwar recht schwierig, aber wenn es gelinge, gebe es "einen Schatz für Dich", erklärten die Vandalen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 759€ (Bestpreis)

slashwalker 06. Sep 2011

Nicht die ganze Welt, aber gefälligst die Bereiche in denen sensible Daten gelagert...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /