Abo
  • Services:

Premieren-Ticket

Telekom-Kunden können iPhone 5 vorab reservieren

Telekom-Kunden können ab sofort ein sogenanntes Premieren-Ticket bekommen. Damit wird Apples iPhone 5 für diese Kunden vorab reserviert. Besitzer eines solchen Tickets werden zuerst beliefert.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom startet Vorabreservierung für iPhone 5.
Telekom startet Vorabreservierung für iPhone 5. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom verteilt ab sofort auf Anfrage sogenannte Premieren-Tickets, um Apples iPhone 5 bereits vorab zu reservieren, zitiert das iPhone-Blog aus einem Schreiben an die Telekom-Shops. Wer als Privatkunde ein solches Premieren-Ticket besitzt, erhält das iPhone 5 beim Marktstart bevorzugt, so das Versprechen des Mobilfunknetzbetreibers.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Das Premieren-Ticket wird in den Telekom-Shops verteilt, soll aber auch über die Telekom-Hotline zu bekommen sein. Nach Bestellung des Premieren-Tickets wird dieses per Post an die betreffenden Kunden gesandt. Je früher ein Kunde es bekommt, desto früher soll er dann das iPhone 5 erhalten.

Marktstart wohl Ende September

Bisher hat Apple das iPhone der nächsten Generation nicht offiziell vorgestellt. Es gibt nicht einmal einen Termin für den Marktstart oder eine Preisangabe. Derzeit wird erwartet, dass das iPhone 5 Ende September 2011 in den Handel kommt. Die aktuelle Aktion der Telekom sieht nach einer Bestätigung dafür aus.

Bisher ist nicht einmal offiziell bekannt, welche Veränderungen das iPhone 5 gegenüber dem aktuellen iPhone 4 haben wird. Inoffiziell heißt es, dass das iPhone 5 im Vergleich zum iPhone 4 einen größeren Touchscreen erhalten wird. Ferner könnte das iPhone 5 flacher und leichter als das aktuelle Modell sein. Außerdem wird erwartet, dass das iPhone 5 eine verbesserte Antenne und eine 8-Megapixel-Kamera erhält. Das iPhone 5 wird voraussichtlich mit iOS 5 auf den Markt kommen.

Seitdem Apple im Sommer 2007 das iPhone der ersten Generation herausbrachte, kam jedes Jahr im Sommer ein neues Modell des iOS-Smartphones auf den Markt. Aktuell wird sowohl das iPhone 3GS aus dem Jahr 2009 als auch das iPhone 4 vom vergangenen Jahr angeboten. Ältere iPhone-Modelle werden von Apple nicht mehr vermarktet.

Mit dem iPhone erzielt Apple inzwischen etwa die Hälfte seines Quartalsumsatzes, der zuletzt bei 24,7 Milliarden US-Dollar lag. Seit dem Produktstart im Jahr 2007 wurden 108,6 Millionen iPhones verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,49€
  2. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  3. 69€
  4. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)

Trollversteher 08. Sep 2011

Ich habe gar keinen Anlaß zurückzurudern, habe die Route ja nie verlassen, mußte nur...

JanZmus 06. Sep 2011

Sorry, aber ich verstehe deinen Beitrag nicht. War mir schon klar, dass es nicht um ein 0...

Paritz 05. Sep 2011

Eine wirklich interessante Frage. Ich lasse mich einmal überraschen. Ein Votum versuche...

Lokster2k 05. Sep 2011

Ich hab auch son iPhone Schrieb gekricht...aber nich vonner Telekom, sondern vonner Bild...

JeanClaudeBaktiste 05. Sep 2011

mangos gesünder ^^ a mango a day keeps the apple away


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /