• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Kernel

Linus Torvalds hostet Kernel-Sourcecode auf Github

Linus Torvalds hat den Sourcecode des aktuellen Linux-Kernels in einen eigenen Github-Account veröffentlicht. Vor wenigen Tagen hatte es einen Einbruch auf dem Hauptserver der Webseite Kernel.org gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Linus Torvalds hostet die aktuelle Entwicklerversion des Linux-Kernels selbst.
Linus Torvalds hostet die aktuelle Entwicklerversion des Linux-Kernels selbst. (Bild: Github)

Seit dem 3. September 2011 hat Linus Torvalds einen Account auf Github, einem auf Git basierenden Hostingdienst für Softwareprojekte. Dort ist neben einer Anwendung zur Auswertung von Tauchgängen auch der komplette Quellcode des aktuellen Entwicklungszweigs des Linux-Kernels 3.1-rc5 zu finden.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg

Vor wenigen Tagen hat es einen Einbruch in den Hauptserver der Webseite Kernel.org gegeben. Unbekannte erlangten dort Root-Rechte. Die Angreifer änderten Dateien für den SSH-Zugriff, zeichneten Nutzerbewegungen auf und änderten die Skripte zum Starten der Rechner. Allerdings veränderten sie den dort liegenden Quellcode des Linux-Kernels nicht.

Die Kernel-Entwickler nutzen seit geraumer Zeit Git als Versionierungssystem, das dazu ursprünglich von Linus Torvalds entwickelt wurde. Das heißt auch, dass jeder Kernelentwickler eine Kopie des Quellcodes auf seinem heimischen Rechner hat. Zudem werden einzelne Git-Dateien sowie der gesamte Quellcode über einen SHA1-Hashwert überprüft. Änderungen würden bei den mehrmals täglichen Abgleichungen durch Git sofort auffallen, schreiben die Kernelentwickler.

Dass Torvalds dort auch ein Programm zur Auswertung von Tauchgängen hostet, deutet eher auf ein persönliches Projekt hin, als auf eine offizielle Sourcecode-Quelle des Linux-Kernels. Tauchen ist Torvalds neues Hobby.

Update vom 5. September 2011, 12:00 Uhr

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    14.-16. Juni 2021, online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

In der Freigabe-Mail für den Linux-Kernel 3.1 rc5 hat Torvalds begründet, warum er den Code auf Github veröffentlicht hat: Der Server master.kernel.org sei immer noch nicht online. Künftige Versionen des Quellcodes werden aber wieder unter kernel.org freigegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  3. 4,25€

elgooG 07. Sep 2011

Stell dir mal vor das Selbe wäre bei Microsoft/Apple passiert. Tausende...

Steffo 05. Sep 2011

"Dass Torvalds dort auch ein Programm zur Auswertung von Tauchgängen hostet, deutet eher...

s1ou 05. Sep 2011

Also hatte BigG ja doch recht, Asche auf mein Haupt das ich am Orakel gezweifelt habe.


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /