Abo
  • IT-Karriere:

Polaroid

Digitale Sofortbildkamera mit Drucker

Die analoge Sofortbildtechnik ist ein Liebhaberprojekt geworden, seit es die Filme nicht mehr von Polaroid gibt. Nun gibt es mit der Z340 eine Digital-Sofortbild-Kamera, die wie ihr Vorbild Papierabzüge auswirft.

Artikel veröffentlicht am ,
Polaroid Z340
Polaroid Z340 (Bild: Plawa Feinwerktechnik)

Die Polaroid Z340 arbeitet mit einem 14-Megapixel-Sensor und enthält einen Drucker. Sie ähnelt im Design den analogen Sofortbildkameras, da das Papier unterhalb des eigentlichen Fotoapparats liegt. Zum Objektiv wurden keine Angaben gemacht.

  • Polaroid Z340 (Bild: Plawa Feinwerktechnik)
  • Polaroid Z340 (Bild: Plawa Feinwerktechnik)
Polaroid Z340 (Bild: Plawa Feinwerktechnik)
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Landeshauptstadt München, München

Beim Druck setzt Polaroid auf die Zink-Technik. Das Papier ist 7,62 x 10,16 cm groß. Die Bilder der alten Polaroid-600-Filme waren kleiner. Die Zinktechnik setzt nicht auf Tinte oder Thermosublimation, sondern auf spezielles Papier. Es besteht aus der Basisschicht, den drei Farbkristallreihen aus Cyan, Magenta und Gelb sowie einer schützenden Polymerschicht, um die Fotos gegen Kratzer resistent und lange haltbar zu machen. Durch unterschiedliche Temperaturen werden die Farbinformationen entsprechend abgemischt und sichtbar gemacht. Wer will, kann mit der Digitalkamera den Polaroid-Rahmen mitausdrucken.

Die digitale Sofortbildkamera Polaroid Z340 ist mit einem ausklappbaren 2,7-Zoll-Bildschirm ausgerüstet. Einen optischen Sucher gibt es nicht. Die Fotos werden zuerst einmal auf einer SD-Karte gespeichert und können auf Knopfdruck ausgedruckt werden.

Ein Ausdruck soll weniger als eine Minute dauern und ist schmutz- und wasserfest. Mit einer Akkuladung können allerdings nur 25 Fotos ausgedruckt werden.

Die Polaroid Z340 soll ab Ende September 2011 für rund 300 Euro auf den Markt kommen. Im Lieferumfang sind zehn Blatt Fotopapier enthalten. Was ein einzelnes Papierpaket kostet, gab der Hersteller nicht an.

Mitte 2011 hatte Polaroid mit dem Grey Label GL10 bereits einen mobilen Fotodrucker mit Akku und Bluetooth-Anschluss vorgestellt, der mit der Zink-Sofortbild-Technik von Polaroid arbeitet. Sein Akku soll für 35 Ausdrucke reichen. Für 30 Blatt werden vom deutschen Vertrieb rund 20 Euro verlangt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 144,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

ichbinsmalwieder 05. Sep 2011

Da man eh höchst selten selbst Bilder ausdruckt, muss man den Drucker dann nicht immer...

sasquash 05. Sep 2011

Na, nur 200 Wage ich zu bezweifeln.. Bei der letzten hab ich mich alleine 5-10 mal...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /