Abo
  • Services:

Samsung

Multifunktionsdrucker im Designergehäuse

Samsung will mit der Multifunktionsdruckerserie SCX-472x Anwender ansprechen, denen beige oder schwarze Gehäuse zuwider sind. Ob das gelungen ist, werden die Kunden selbst entscheiden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
Multifunktionsdruckerserie SCX-472x
Multifunktionsdruckerserie SCX-472x (Bild: Samsung)

Die Samsung-Multifunktionsgeräte SCX-4728FD, SCX-4729FD und SCX-4729FW arbeiten mit einer Druck- und Scanauflösung von 1.200 dpi. Die Geräte erreichen Druckgeschwindigkeiten von bis zu 28 Seiten pro Minute und sollen optisch ansprechend sein. Sie wurden mit einer Duplexfunktion für den beidseitigen Druck ausgestattet. Die Unterschiede liegen in der Schnittstellenausstattung.

  • Samsung SCX-4728FD (Bild: Samsung)
  • Samsung SCX-4728FD (Bild: Samsung)
  • Samsung SCX-4728FD (Bild: Samsung)
  • Samsung SCX-4729FD (Bild: Samsung)
  • Samsung SCX-4729FD (Bild: Samsung)
  • Samsung SCX-4729FD (Bild: Samsung)
Samsung SCX-4729FD (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. MercedesService Card GmbH & Co. KG, Kleinostheim

Zwar wurde in alle Modelle eine Fast-Ethernet-Schnittstelle eingebaut, aber WLAN ist dem SCX-4729FW vorbehalten. Die gesamte Serie kann auch Faxe empfangen und senden. Für den Empfang steht ein Speicher für 600 Seiten zur Verfügung. Kopiert wird mit bis zu 12 Seiten pro Minute. Das Papierfach fasst 250 Seiten und der automatische Einzug 40 Seiten.

In der Druckvorschau des Treibers können die Anwender auf Wunsch Bilder entfernen oder den Schriftgrad verkleinern. Dadurch soll Toner gespart werden. Die Eco-Print-Taste am Drucker kann je nach Konfiguration den doppelseitigen Druck aktivieren oder mehrere Seiten pro Blatt drucken.

Die Samsung-Multifunktionsgeräte SCX-4728FD, SCX-4729FD und SCX-4729FW sollen ab Anfang September 2011 in den Handel kommen. Für den SCX-4728FD und den SCX-4729FD, die sich nur in ihrer Farbe unterscheiden, verlangt Samsung rund 270 Euro. Der WLAN-fähige SCX-4729FW soll für rund 300 Euro angeboten werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

AndyGER 05. Sep 2011

Das kennt man doch aus dem Aldi-Prospekt: Es muss de Facto "Design" drauf stehen, dann...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /