Abo
  • IT-Karriere:

Aspire S3

Ultrabook von Acer wahlweise mit Festplatte

Das Aspire S3 ist Acers erstes Ultrabook. Auf der Internationalen Funkausstellung ist das 13,3-Zoll-Gerät zu sehen, noch im September 2011 soll es in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am , /
Acers erstes Ultrabook Aspire S3
Acers erstes Ultrabook Aspire S3 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Acer ist einer der Hersteller, die auf der Ifa 2011 mit einem Ultrabook präsent sind. Das Aspire S3 ist mit einem spiegelnden 13,3-Zoll-Display bestückt, als CPU dient modellabhängig ein Intel Core i3, i5 oder i7. Zudem gibt es entweder eine 240-GByte-SSD oder eine Festplatte mit einer Kapazität von 320 oder 500 GByte, inklusive auf dem Mainboard integrierter Mini-SSD als externer Festplatten-Cache. Im Displayrahmen sitzt eine 1,3-Megapixel-Webcam.

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. MailStore Software GmbH, Viersen

Das Ultrabook wiegt etwa 1,4 kg und ist an seiner Vorderseite 13 mm dick. Die Anschlüsse sind größtenteils auf der Gehäuserückseite verbaut. Das Notebook ist an dieser Stelle laut Acer rund 17 mm dick. Hier finden sich zwei USB-Anschlüsse und ein HDMI-Anschluss. Seitlich befindet sich ein SD-Kartenleser. WLAN gibt es nur auf dem 2,4-GHz-Band (802.11b/g/n). Außerdem gibt es Bluetooth 4.0. Eine UMTS-Option ist nicht vorgesehen und auch ein Ethernetanschluss fehlt.

Beim Antesten stellte sich insbesondere das Gelenk als Schwachstelle heraus. Die Displayscharniere hatten beim Vorserienmodell Mühen, das Display in Position zu halten. Wenn es zu weit nach hinten aufgeklappt wurde, senkte es sich von selbst ab. Problematisch war auch die Gewichtsverteilung. Zwar neigt das Notebook in der Waagerechten nicht dazu, nach hinten umzukippen, das Gewicht im Handballenbereich ist aber so gering, dass das Notebook unweigerlich nach hinten überkippt, sobald es etwa auf dem Schoß benutzt und nicht festgehalten wird. Damit eignet sich ausgerechnet ein Ultrabook nur bedingt für den Einsatz unterwegs.

  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
Acer Aspire S3

Ende September 2011 soll das Ultrabook in den wichtigsten Märkten verfügbar sein, zu denen wohl auch Frankreich und Deutschland gehören. Alle anderen müssen auf den Oktober warten. Je nach Ausstattung wird das Aspire S3 zwischen 800 und 1.200 Euro kosten. Auf der Ifa 2011 in Berlin können Vorseriengeräte in Halle 12 am Stand 101 ausprobiert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. 3,99€
  3. 14,95€
  4. 3,99€

ralf.wenzel 25. Okt 2011

Also, das mit der Ironie müssen einige Golem-Foristen wohl noch üben....

Himmerlarschund... 05. Sep 2011

Ja und den Blick des Schaffners im ICE werde ich nie vergessen, als ich da meinen Monitor...

Turner 03. Sep 2011

Seit wann ist dünn ein Schuetbares Merkmal und Aluminum als Materialwahl ein schuetzbares...

ralf.wenzel 03. Sep 2011

Du hast mein Posting nicht verstanden. Ich will die Netzkonnektivität in einem dafür...

Maceo 02. Sep 2011

Sehr schönes Gerät, wird bestimmt mein 1551 ersetzen, je flacher, desto besser. Upps, bei...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /