• IT-Karriere:
  • Services:

Aspire S3

Ultrabook von Acer wahlweise mit Festplatte

Das Aspire S3 ist Acers erstes Ultrabook. Auf der Internationalen Funkausstellung ist das 13,3-Zoll-Gerät zu sehen, noch im September 2011 soll es in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am , /
Acers erstes Ultrabook Aspire S3
Acers erstes Ultrabook Aspire S3 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Acer ist einer der Hersteller, die auf der Ifa 2011 mit einem Ultrabook präsent sind. Das Aspire S3 ist mit einem spiegelnden 13,3-Zoll-Display bestückt, als CPU dient modellabhängig ein Intel Core i3, i5 oder i7. Zudem gibt es entweder eine 240-GByte-SSD oder eine Festplatte mit einer Kapazität von 320 oder 500 GByte, inklusive auf dem Mainboard integrierter Mini-SSD als externer Festplatten-Cache. Im Displayrahmen sitzt eine 1,3-Megapixel-Webcam.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. AKKA, München

Das Ultrabook wiegt etwa 1,4 kg und ist an seiner Vorderseite 13 mm dick. Die Anschlüsse sind größtenteils auf der Gehäuserückseite verbaut. Das Notebook ist an dieser Stelle laut Acer rund 17 mm dick. Hier finden sich zwei USB-Anschlüsse und ein HDMI-Anschluss. Seitlich befindet sich ein SD-Kartenleser. WLAN gibt es nur auf dem 2,4-GHz-Band (802.11b/g/n). Außerdem gibt es Bluetooth 4.0. Eine UMTS-Option ist nicht vorgesehen und auch ein Ethernetanschluss fehlt.

Beim Antesten stellte sich insbesondere das Gelenk als Schwachstelle heraus. Die Displayscharniere hatten beim Vorserienmodell Mühen, das Display in Position zu halten. Wenn es zu weit nach hinten aufgeklappt wurde, senkte es sich von selbst ab. Problematisch war auch die Gewichtsverteilung. Zwar neigt das Notebook in der Waagerechten nicht dazu, nach hinten umzukippen, das Gewicht im Handballenbereich ist aber so gering, dass das Notebook unweigerlich nach hinten überkippt, sobald es etwa auf dem Schoß benutzt und nicht festgehalten wird. Damit eignet sich ausgerechnet ein Ultrabook nur bedingt für den Einsatz unterwegs.

  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
  • Acer Aspire S3
Acer Aspire S3

Ende September 2011 soll das Ultrabook in den wichtigsten Märkten verfügbar sein, zu denen wohl auch Frankreich und Deutschland gehören. Alle anderen müssen auf den Oktober warten. Je nach Ausstattung wird das Aspire S3 zwischen 800 und 1.200 Euro kosten. Auf der Ifa 2011 in Berlin können Vorseriengeräte in Halle 12 am Stand 101 ausprobiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Noblechairs Hero Limited Gaming-Stuhl für 299€, Intel Core i9-9900K 3,6 GHz für...
  2. 99,90€ statt 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 2 Monate kostenlos, danach 9,99€ pro Monat - jederzeit kündbar
  4. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen und vieles mehr)

ralf.wenzel 25. Okt 2011

Also, das mit der Ironie müssen einige Golem-Foristen wohl noch üben....

Himmerlarschund... 05. Sep 2011

Ja und den Blick des Schaffners im ICE werde ich nie vergessen, als ich da meinen Monitor...

Turner 03. Sep 2011

Seit wann ist dünn ein Schuetbares Merkmal und Aluminum als Materialwahl ein schuetzbares...

ralf.wenzel 03. Sep 2011

Du hast mein Posting nicht verstanden. Ich will die Netzkonnektivität in einem dafür...

Maceo 02. Sep 2011

Sehr schönes Gerät, wird bestimmt mein 1551 ersetzen, je flacher, desto besser. Upps, bei...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
      CPU-Fertigung
      Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

      Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
      Eine Analyse von Marc Sauter

      1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
      2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
      3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

        •  /