Ubuntu 11.10

Oneiric Ocelot erreicht Betastatus

Ubuntu 11.10 alias Oneiric Ocelot ist in einer ersten Betaversion erschienen. Damit stehen auch weitgehend alle Änderungen für die finale Version im Oktober fest. Der Unity-Desktop erhielt den letzten Schliff.

Artikel veröffentlicht am ,
In Ubuntu 11.10 Beta 1 wurde der Unity-Desktop geändert.
In Ubuntu 11.10 Beta 1 wurde der Unity-Desktop geändert. (Bild: Golem.de)

Die für Ubuntu 11.10 geplanten Änderungen stehen weitgehend fest und sind in der soeben erschienenen Beta bereits zu begutachten. Der Unity-Desktop hat einen letzten Schliff erhalten, mit dem nicht nur die Optik verfeinert, sondern auch weitere Funktionen integriert wurden. In die Beta, der als Oneiric Ocelot benannten Ubuntu-Version, sind auch aktuelle Softwarepakete eingepflegt worden, darunter Firefox und Thunderbird 7.

  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
  • Ubuntu 11.10 Beta 1
Ubuntu 11.10 Beta 1
Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) für Projekte und Infrastruktur
    Erzbischöfliches Ordinariat Bamberg, Bamberg
  2. Head of Product Softwaresolution therapie (m/w/d)
    MediFox GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Mit dem Einzug von Thunderbird 7 als Ersatz für die bisher verwendete E-Mail-Anwendung Evolution fällt die Kalenderfunktion als Standard weg. Als Backuplösung wurde Déjà Dup integriert. Das mitgelieferte Libreoffice 3.4.2 stürzte in unserer Installation noch ab. Die Musikanwendung Banshee ist in Version 2.1.3 dabei, für die Bilderverwaltung ist Shotwell 0.11 zuständig.

Mehr Treiber

Oneiric Ocelot wird mit dem Linux-Kernel 3.0 ausgeliefert und enthält X.org 7.6 und den X-Server 1.10. Ebenfalls integriert ist Mesa 7.11. Somit läuft Ubuntu 11.10 auch mit Grafikkernen in AMDs Llano-Fusion-Chipsätzen und unterstützt bereits die noch nicht verfügbaren Ivy-Bridge-Chipsätze von Intel. Außerdem wurde die Unterstützung für GPUs in AMDs Radeon-HD-62xx bis -68xx verbessert.

Die bislang unter dem Namen "Places" bekannte Universalsuche soll von "Scopes" und "Lenses" abgelöst werden. Unter Scopes soll dem Anwender eine Suche zur Verfügung stehen, die lokale, aber auch im Netzwerk befindliche Quellen einbezieht, etwa Canonicals Onlinedienst Ubuntu One. Die Daten werden indiziert und sollen sich über Scopes filtern lassen. Darum kümmerten sich die Zeitgeist-Entwickler, die größtenteils in das Unity-Team integriert wurden.

Unity aufgebohrt

Golem Akademie
  1. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26. - 28. Oktober 2021, online
  3. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Zugleich soll die bislang in der linken oberen Ecke platzierte Schaltfläche für den Zugriff auf das Unity-Startmenü Dash in den Launcher verschoben werden. Usability-Untersuchungen haben ergeben, dass Anwender eher im Launcher nach der Schaltfläche suchen. An seine Stelle wird die Schaltfläche für das Schließen aktiver Fenster rücken.

Statt des einfarbigen Hintergrunds wird Dash das Hintergrundbild des Desktops verwaschen darstellen. Zudem sollen Blur-Effekte die Lesbarkeit im Dash verbessern.

Ubuntu 11.10 Beta 1 ist für 32- und 64-Bit-Systeme sowie die ARM-Plattform verfügbar. Entsprechende Images stehen auf der Downloadseite von Canonical bereit. Vor der für den 13. Oktober 2011 geplanten finalen Fassung soll am 22. September 2011 noch eine zweite Beta erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Anonymer Nutzer 05. Sep 2011

Der Hintergrund ist geblured und der Transparenzgrad via CompizConfig Settings Manager...

Anonymer Nutzer 05. Sep 2011

Sorry, wenn die Ueberschrift etwas nach Trollerei klingt, aber ich habe gestern die Beta1...

5iGTERM 03. Sep 2011

GUI-Design ist ja bekanntlich Geschmackssache und so habe ich, unbeirrt von den vielen...

sasquash 03. Sep 2011

Naja, ich finde das ziemlich bescheiden, dass ich meinen Pc mit Unity wie ein Touchpad...

jt (Golem.de) 02. Sep 2011

Argl. Ich dachte, wenn ich es konsequent falsch schreibe, merkt es niemand. Ist...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /