Abo
  • Services:

SPSS Statistics 20

Jubiläumsausgabe ist deutlich schneller

IBM kündigt die Jubiläumsversion der Statistiksoftware SPSS Statistics an. Die Version 20 verfügt über Mappingfunktionen, um Daten zu verorten, und soll deutlich schneller arbeiten als ihr Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
SPSS Statistics 20 mit verbesserter Mappingfunktion
SPSS Statistics 20 mit verbesserter Mappingfunktion (Bild: IBM)

SPSS Statistics 20 bietet eine erweiterte Mappingfunktion, mit der sich Analysen und Reports um eine geografische Dimension erweitern lassen. Zum Beispiel können Umsatzerwartung nach bestimmten Regionen geordnet und angezeigt werden oder welches Bundesland die meisten Hochschulabsolventen verzeichnet. Auch die statistische Entwicklung von Bevölkerung, Verkehr und Kriminalität kann lokal analysiert und dargestellt werden, wie der Hersteller verspricht.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. AKDB, München, Nürnberg

Darüber hinaus ermöglicht es die neue Version, lineare Analysemodelle zu erweitern und generalisiert-lineare und linear-mixed Modelle zu kombinieren, was tiefere und schärfere Analysen ermöglichen soll.

Anwender sollen bei SPSS Statistics 20 von einer deutlichen Geschwindigkeitssteigerung profitieren: Die Software gibt beispielsweise interaktive und vollständig editierbare Tabellen fünfmal schneller aus als die Vorversion. Aktionen wie die Aktivierung und Pivotisierung sowie das Drucken oder Exportieren laufen bis zu 30-mal schneller, verspricht IBM.

IBM hat SPSS im Jahr 2009 für 1,2 Milliarden US-Dollar übernommen. Details zu IBM SPSS Statistics 20 finden sich unter ibm.com/software/de/stats20.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)
  2. (aktuell u. a. WD Elements 4 TB für 99€ und SanDisk Ultra 64-GB-micro-SDXC für 17€ - Angebote...
  3. für 249€ + 5,99€ Versand
  4. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 126€)

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /